WoW: Blizzard will SpielerInnen-Daten sammeln

4. August 2009, 14:23
22 Postings

Spiele-Entwickler möchte "nichtpersönliche" Systeminformationen erheben und so herausfinden, welche Hardware die SpielerInnen einsetzen

Das EntwicklerInnenstudio Blizzard will in Zukunft "nichtpersönliche Systeminformationen" der World of Warcraft-SpielerInnen erheben. Details was damit geschehen soll fehlen.

Die eingesetzte Hardware

Blizzard will die Hardwaredaten von WoW-SpielerInnen sammeln und auswerten. Von allen SpielerInnen soll "in nächster Zeit diese nichtpersönlichen Systeminformationen" eingeholt werden: "Wir planen in nächster Zeit erneut Daten zu "nichtpersönlichen" Systeminformationen von allen World-of-Warcraft-Spielern zu sammeln", kündigt ein Blizzard-Mitarbeiter im offiziellen Forum des Onlinerollenspiels an.

Keine Anzeige für Battle.net-UserInnen

SpielerInnen, die ihren WoW-Account noch nicht mit dem Battle.net verbunden haben, werden eine Nachricht angezeigt bekommen, sobald diese systemspezifischen Informationen an Blizzard gesendet werden. SpielerInnen mit Battle.net-Account werden diese Nachricht jedoch nicht angezeigt bekommen.

Keine Details

Wie Blizzard mitteilt, wird der Ausleseprozess der Daten rund eine Woche dauern. Die Datenerhebung soll keinerlei Auswirkungen auf die Performance und die Spielerfahrung haben, so die Verantwortlichen. Allerdings hat Blizzard noch keine näheren Details veröffentlicht, was mit den ausgewerteten Daten später passieren soll.(grex)

 

  • Artikelbild
    screenshot: blizzard
Share if you care.