Englische Pubs werden multifunktional

4. August 2009, 15:58
16 Postings

Paketservice & Friseurleistungen: In der Krise des britischen Pubs florieren neue Geschäftsideen

London - Pro Woche schließen nach Angaben des britischen Pub- und Brauereiverbandes rund 50 Pubs. Damit hat sich das Pub-Sterben im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um ein Drittel erhöht. Grund dafür sind billigeres Bier aus dem Supermarkt, Rauchverbot und die Wirtschaftskrise, die die Briten zum Sparen zwingt.

Neue Geschäftsideen

Um der Krise des britischen Pubs stand zu halten, florieren neue Geschäftsideen: So können sich etwa Beislfreunde künftig Pakete ins Pub liefern lassen. Dabei dienen die Pubs sozusagen als Postfach, die Kunden können ihre Pakete dann an der Schank abholen - und gleichzeitig ein Bier trinken. "Für die meisten Leute ist das Pub näher als das Postamt - und die Öffnungszeiten passen auch besser in unser geschäftiges Leben", sagte Stuart Mills, Erfinder des Pub-Internetdienstes UseYourLokal. So soll das Pub-Sterben aufgehalten und das Gasthaus wieder zum Zentrum der Gemeinden werden. Mehr als 500 Pubs hätten sich bereits für den Service angemeldet.

Andere Pubs haben sich auch schon Besonderes einfallen lassen, um dem Gästeschwund entgegenzuwirken: Ein Pub in London etwa bietet neben Bier und Snacks auch Friseurleistungen an. (APA/red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    In Englands Pub-Krise enstehen neue Geschäftsideen

Share if you care.