2010 - Das Jahr der Tablet-PCs

4. August 2009, 09:45
64 Postings

Apple, Dell, HTC und Nokia wollen in den Markt einsteigen und sehen die Zeichen dafür nun als günstig an

Sauteuer, wenig leistungsfähig und ein echter Ladenhüter - so präsentierten sich in der Vergangenheit die angebotenen Tablet-PCs. Der Markt war noch nicht bereit für Touchscreens auf dem Laptop und selbst die Mischform aus "normalem" Notebook und Tablet, die so genannten "Convertible PCs" fanden nur wenig Anklang. Dies soll sich nun ändern. Die KonsumentInnen sind bereit für einen Umstieg und zahlreiche neue Player wollen am Markt mitmischen.

Apple-Tablet

So soll nun auch Apple ein, im Internet bereits seit mehreren Monaten als Gerücht kursierendes, Tablet-Modell in den Handel bringen wollen. Laut eines Berichts von Wired soll der US-Computerkonzern ein entsprechendes Modell im September ankündigen und im November in den Handel bringen wollen. Auch ein Prototyp soll bereits gesichtet worden sein - doch gehen hier die Meinungen auseinander, ob es sich dabei um einen vollwertigen Rechner oder doch nur um einen aufpolierten iPod mit 10-Zoll-Display und Multimedia-Features handelt.

Dell, HTC und Nokia

Doch nicht nur Apple wird in Kürze das Tablet-Zeitalter einläuten. Namhafte Hersteller wie etwa Dell, HTC und Nokia wollen hier massiv in den Markt einsteigen. Auch etablierte Hersteller wie Lenovo werden wohl nicht mehr lange mit der Ankündigung neue Tablet-Modelle im Portfolio zu haben, warten.

Preiskampf

Schon jetzt läßt sich erahnen, dass der Markt heiß umkämpft sein wird. Zahlreiche AnalystInnen erwarten hier Preiskämpfe und dadurch auch sehr günstige Endgeräte. So hat etwa die Ankündigung einer Partnerschaft zwischen Dell und Intel beim Bau eines Tablet-Modells für Aufsehen gesorgt. Der US-Computerkonzern erklärte, man wolle das Geräte sehr billig in den Handel bringen und sich - trotz voller PC-Ausstattung - mit Amazons Kindle messen - was den Preispunkt betrifft.

2010 - es heißt abwarten

Die ersten Geräte werden noch zum heurigen Weihnachtsgeschäft erwartet, doch einen richtigen Boom soll es dann im zweiten Quartal 2010 geben, so die AnalystInnen. Für interessierte AnwenderInnen bedeutet dies, noch abzuwarten.

Die Gründe

Wieso der Tablet-PC-Markt nun endlich in Schwung kommen soll, ist leicht erklärt: Zum einen hat Microsoft bei Windows 7 in zahlreichen Präsentationen auf die Tablet- und Multitouch-Fähigkeiten hingewiesen und so das Thema wieder in aller Munde gebracht. Bislang war der US-Softwarekonzern ja mit Initiativen wie etwa den UMPCs - den Ultra-Mobile-PCs - nicht wirklich erfolgreich gewesen. Ein weiterer wesentlicher Faktor stellt auch die Tatsache dar, dass die AnwenderInnen vermehrt an Touch-Technologien gewöhnt sind. Die Vorreiterrolle der Smartphones und deren wachsende Verbreitung hat hier wesentlich geholfen.(Gregor Kucera/derStandard.at vom 4.8.2009)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    US-Medien berichten, dass nun ein erster Apple-Tablet als Prototyp aufgetaucht ist. 2010 soll dann das Jahr der Touchscreen-PCs werden.

Share if you care.