Kaum begonnen, so zerronnen

3. August 2009, 22:23
posten

Sybille Bammer verabschiedete sich beim Turnier in Los-Angeles schon in der ersten Runde. King ließ ihr keine Chance

Los Angeles - Sybille Bammer hat am Montag im mit 700.000 US-Dollar dotierten WTA-Tennisturnier von Los Angeles bereits in der ersten Runde das Aus ereilt. Österreichs Nummer eins unterlag in 1:20 Stunden der US-Amerikanerin Vania King mit 3:6,2:6. Die 20-jährige Lokalmatadorin, die in der Weltrangliste als 108. weit hinter Bammer (28.) klassiert ist, ging nur dank einer Wildcard ins Rennen, darf nun aber als "Angstgegnerin" der Oberösterreicherin bezeichnet werden: Sie gewann nach 2005 und 2006 auch das dritte Duell mit der 29-Jährigen. (APA)

 

Share if you care.