Südkoreanerin überholt Kaltenbrunner

3. August 2009, 17:31
2 Postings

Oh Eun Sun schaffte es als erste Frau auf 13 Achttausender

Wien - Die Südkoreanerin Oh Eun Sun (43) hat es als erste Frau auf 13 der 14 Achttausender geschafft und damit der Oberösterreicherin Gerlinde Kaltenbrunner einen Rekord direkt vor der Nase weggeschnappt. Die Asiatin stand laut dem Nachrichtenportal "explorersweb" Montagmittag auf dem Gipfel des Gasherbrum I (8.068 m) im Karakorum-Gebirge. Kaltenbrunner war im selben Gebiet auf dem K2 (8.611 m) unterwegs und wollte am Dienstag die Bergspitze erreichen, allerdings kehrte sie nach ungünstiger Schneelage um und schloss für diese Saison einen weiteren Versuch aus.

"Frau Oh Eun Sun erreichte den Gipfel heute um 13.16 Uhr Ortszeit - sie ist im Moment auf dem Weg zurück in Lager III", so ihr Sponsor Black Yak zu "explorersweb". Um 1.15 Uhr sei sie von dort in 7.200 Meter Höhe gestartet und ohne künstlichen Sauerstoff geklettert. Die 43-Jährige wird am Dienstag zurück im Basislager erwartet. Vier Achttausender hat Oh Eun Sun allein in diesem Jahr bestiegen, vor dem Gasherbrum I den Kangchenjunga (8.563 m), den Dhaulagiri (8.167 m) und den Nanga Parbat (8.125 m).

Mehrere Frauen kämpfen um weiblichen Weltrekord

Noch keine Frau hat es auf alle 14 Achttausender geschafft, der Südkoreanerin fehlt für diese Bestleistung nur mehr die Annapurna (8.091 m) in Nepal, Kaltenbrunner neben dem K2 der Mount Everest (8.848 m). Um den Rekord kämpfen auch die Spanierin Edurne Pasaban (zwölf Gipfelsiege) und die Italienerin Nives Meroi (elf Gipfelsiege). (APA/red)

Share if you care.