Bohrmaschinen am Markusplatz

3. August 2009, 15:47
2 Postings

Der Markusturm in Venedig wird mitten in der Tourismushochsaison restauriert. Die Arbeiten sollen bis zum Frühjar 2011 andauern

Rom - Der Glockenturm der Markusbasilika in Venedig wird restauriert. Seine Fundamente sollen mit Titan gefestigt werden, damit er Erschütterungen standhält. Aus diesem Grund wurde mitten in der Touristensaison eine große Bohrmaschine auf dem Markusplatz postiert, was bei den Kaufleuten der Lagunenstadt auf Kritik stößt: "Die Gemeinde hätte keinen schlechteren Moment für den Beginn der Arbeiten wählen können", sagte ein Geschäftsmann. Die Arbeiten sollen bis zum Frühjahr 2011 dauern.

Der Markusturm gehört zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Mit 98,6 Metern ist er das höchste Bauwerk Venedigs. Der Turm gilt als Symbol der Stadt. Traditionell wurde er im Venezianischen "Il paron de casa" (der Herr des Hauses) genannt. Zahlreiche Türme in Venetien und bis nach Dalmatien - ursprünglich venezianisches Herrschaftsgebiet - wurden nach seinem Vorbild errichtet und galten als weithin sichtbare Zeichen der Herrschaft der Lagunenstadt. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Viel Lärm um die bedeutendste Sehenswürdigkeit Venedigs.

Share if you care.