Nun amtlich: ORF-Quote im Juli historisch niedrig

3. August 2009, 17:15
20 Postings

34 Prozent KaSat-Marktanteil - Verluste für ORF 1 und ORF 2 - Historischer Tiefstand für die ARD in Deutschland

34 Prozent in Kabel- und Sathaushalten: Das ist der schlechteste Monatsmarktanteil des ORF seit 1991, als die Messung begann. 2005 und 2006 hatte der ORF-Juli noch 40,5 Prozent, 1998 48,7 und 1999 45,5. Österreichweit schaffte der ORF nun 36,4. ATV steigerte sich von 2,8 auf 3,4. Alle Werte: Zuschauer ab zwölf Jahren.

Das ORF-Fernsehen erreichte im Juli 2009 im Schnitt 3,16 Millionen Zuschauer, rechnet der ORF vor. ORF 1 kam dabei auf 1,82 Millionen, ORF 2 auf 2,46 Millionen. "Bundesland heute" mit 1,161 Millionen Zuschauern und "Zeit im Bild" (1,097 Millionen) - jeweils am 6. Juli - kamen im Ranking der meist gesehenen Sendungen auf Platz eins und zwei. Platz drei ging an "Liebsg'schichten und Heiratssachen" (858.000 Zuseher, 9. Juli), Platz vier an "Wenn die Musi spielt - Sommer-Open-Air" (25. Juli) mit 708.000 Zuschauern und Platz fünf an die erste Folge der neuen Familien-Saga "Geld.Macht.Liebe" (703.000 Zuschauer am 6. Juli). Die Trauerfeier für Michael Jackson am 7. Juli schaffte es mit im Schnitt 604.000 Sehern ebenfalls unter die Top Ten.

Auch in Deutschland müssen die Öffentlich-Rechtlichen Sender Marktanteilsverluste hinnemehmen. Die ARD fährt im Juli einen historischen Tiefstand ein und kommt auf 12 Prozent Marktanteil, das ZDF sinkt auf 11, 9 Prozent. (fid, DER STANDARD; Printausgabe, online ergänzt, APA/red)

Nachlese
Schlappe für ORF, ATV legt zu - Neuerlich verliert der ORF Marktanteile

Share if you care.