Zwei Doppelsieger bei Highland Games in Donnerskirchen

3. August 2009, 14:12
1 Posting

Bewerber aus fast allen Bundesländern und rund 2.000 Besucher

Donnerskirchen - Bei den 13. Highland Games im burgenländischen Donnerskirchen sind am Sonntagabend die Sieger gekürt worden: Den mehrstündigen Kraftakt in der Hitze konnten schließlich in der Damenwertung Irmi Ebner und Nicole Hansmann aus Niederösterreich für sich entscheiden. Bei den Herren dominierte das wienerisch-burgenländische Team mit Martin Schiller und Gregor Mick. Ebner gewann bei den Damen auch die Einzelwertung, Schiller sorgte bei den Herren ebenfalls für einen Doppelsieg.

Zum Bewerb waren heuer Teilnehmer aus fast allen Bundesländern angereist, zog Chief Christoph Gänsbacher vom Veranstalter Gordon Highlanders of Austria im Gespräch mit der APA Bilanz: "Im Großen und Ganzen war ich recht zufrieden." Nach einer ersten Schätzung dürften knapp über 2.000 Besucher das Areal rund um das Wettkampfgelände am Bahnhofsplatz bevölkert haben. Bei der auch heuer wieder durchgeführten Solo Piping Competition für Dudelsackbläser wurden 14 Teilnehmer gezählt.

Die Games in Donnerskirchen sollen "keine Kommerzspiele" sein, "sondern wir wollen einfach schottische Highland Games bringen mit einem Flair, wo man sich gerne aufhält", so Gänsbacher. Der Chief war zwei Tage lang bei brütender Hitze deutlich jenseits der 30 Grad in der Sonne von 9.00 bis 19.00 Uhr an den Vorbereitungsarbeiten beteiligt. Sonntagabend forderten die Strapazen schließlich ihren Tribut, er musste kurzfristig mit Infusionen behandelt werden. "Der Körper hat mir die Gelbe Karte gezeigt", meinte der Vorjahressieger im Herren Einzel- und Teambewerb.

Ende September will Gänsbacher bereits mit den Vorbereitungen für die 14. Games beginnen. Sie sollen traditionell am ersten Sonntag im August stattfinden. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Ein Teilnehmer der 13. Highland Games in Donnerskirchen beim Gewicht-Hochwerfen.

Share if you care.