Verstreute österreichische Kicker

3. August 2009, 12:55
71 Postings

Deutsche Bundesliga mit acht Österreichern Top-Arbeitgeber - Wolverhampton angeblich an Maierhofer interessiert

Wien  - Der teuerste österreichische Transfer ist bisher Marko Arnautovic gelungen. Der Spieler von Twente Ensched wechselte für 10 Millionen Euro zu Inter Mailand. Auch Rapid-Stürmer Erwin Hoffer gelang der Sprung in die Serie A zum SSC Napoli. Rapid kassierte dafür die Vereins-Rekordsumme von 5 Millionen Euro. Arnautovic und  Neo-Legionär Hoffer liegen damit voll im Trend, denn die Ligen des Weltmeisters bauen auf zahlreiche österreichische Kicker.

Insgesamt zehn Österreicher verdienen in den beiden italienischen Topligen ihr Geld. Juve-Ersatzgoalie Alexander Manninger, Atalanta-Rechtsverteidiger György Garics, Arnautovic und Hoffer verdingen sich bei Serie-A-Vereinen. Das restliche halbe Dutzend spielt in der zweitklassigen Serie B: Jürgen Säumel stieg mit Torino in der vergangenen Saison ab, sein Ex-Sturm-Mannschaftskamerad Marko Stankovic spielt nun bei Triestina. Thomas Pichlmann stürmt für Grosseto, Daniel Wolf ist für Piacenza im Einsatz. Dieter Elsneg und Robert Gucher, zwei junge Spieler aus der GAK-Akademie, heuerten in der vergangenen Saison bei Frosinone Calcio an.

 Die deutsche Bundesliga bleibt jedoch der traditionell größte Arbeitgeber für heimische Fußballer. Acht Österreicher spielen in der Topliga des nordwestlichen Nachbarn.

Österreichs neuester Beitrag zur deutschen Topliga ist Andreas Ivanschitz. Der ehemalige Teamkapitän wechselte nach einem verkorksten Griechenland-Gastspiel bei Panathinaikos zum Bundesliga-Aufsteiger FSV Mainz 05. Tormann Michael Langer stieg mit dem SC Freiburg auf, wird es in der Bundesliga aber schwer haben, auf Einsätze zu kommen. Ümit Korkmaz möchte in Frankfurt nach einer Saison voller Verletzungen durchstarten. Sebastian Prödl und Martin Harnik verdienen bei Werder Bremen ihr Geld, Andreas Ibertsberger und Ramazan Özcan in Hoffenheim. Der Ex-Mattersburger Christian Fuchs überraschte in Bochum schon in der vergangenen Saison mit starken Leistungen.

Österreichs Abordnung in Griechenland ist unterdessen stark geschrumpft. Der ehemalige AEK-Goalie Jürgen Macho befindet sich auf Vereinssuche, Gernot Plassnegger wechselte zur Admira. Einzig Xanthi-Tormann Michael Gspurning und Ergotelis-Verteidiger Mario Hieblinger spielen noch in Griechenland. Einsam ist auch Paul Scharner in der englischen Premier League. Nachdem Emanuel Pogatetz mit Middlesbrough abgestiegen ist, bleibt der Wigan-Kicker Österreichs einziger Beitrag zu Englands Spitzenliga.

 

Die Wolverhampton Wanderers, Aufsteiger in die englische Fußball-Premier-League, zeigen angeblich Interesse an einer Verpflichtung von Rapid-Stürmer Stefan Maierhofer. Wie die Zeitung "Daily Mail" am Montag berichtete, wurde Wolverhampton-Coach Mick McCarthy durch Maierhofers 23 Liga-Tore in der vergangenen Saison auf den Zwei-Meter-Goalgetter aufmerksam. Der ÖFB-Angreifer zeigte sich über den Bericht verwundert: "Das höre ich zum ersten Mal".

Auslands-Dauerbrenner sind auch der wieder nach Braga zurückgekehrte Stürmer Roland Linz und Spartak-Moskau-Verteidiger Martin Stranzl. Einige Österreicher versuchen sich an eher exotischen Orten. Kapfenberg-Kapitän Dominique Taboga erlag dem Lockruf aus Tromsö. Das ÖFB-Trio Bartolomej Kuru, Cemil Tosun und Markus Seelaus spielt in der kommenden Saison beim slowakischen Erstligisten Dunajska Streda. (APA)

Österreichische Fußballer bei europäischen Erstliga- und ausgesuchten Zweitliga-Vereinen:

DEUTSCHLAND

Bundesliga:
Andreas Ivanschitz (FSV Mainz 05)
Christian Fuchs (VfL Bochum)
Sebastian Prödl (Werder Bremen)
Martin Harnik (Werder Bremen)
Andreas Ibertsberger (TSG Hoffenheim)
Ramazan Özcan (TSG Hoffenheim)
Ümit Korkmaz (Eintracht Frankfurt)
Michael Langer (SC Freiburg)

2. Bundesliga:
Andreas Lasnik (Alemannia Aachen)

ENGLAND

Premier League:
Paul Scharner (Wigan Athletic)

Championship:
Emanuel Pogatetz (Middlesbrough)
Johannes Ertl (Crystal Palace)

ITALIEN

Serie A: 

Marko Arnautovic (Inter Mailand)
Alexander Manninger (Juventus Turin)
Erwin Hoffer (SSC Napoli)
György Garics (Atalanta Bergamo)

Serie B:
Jürgen Säumel (FC Torino)
Thomas Pichlmann (US Grosseto Calcio)
Marko Stankovic (US Triestina)
Daniel Wolf (FC Piacenza)
Dieter Elsneg (Frosinone Calcio)
Robert Gucher (Frosinone Calcio)

PORTUGAL

Super Liga:
Roland Linz (Sporting Braga)
Hans-Peter Berger (Leixoes SC)
Markus Berger (Academica Coimbra)

RUSSLAND

Premier League:
Martin Stranzl (Spartak Moskau)

SCHOTTLAND

Premier League:
Robert Olejnik (Falkirk FC)
David Witteveen (Heart of Midlothian)

TÜRKEI

Süper Lig:
Ekrem Dag (Besiktas)
Turgay Bahadir (Bursaspor)
Gökhan Ünver (Gaziantepspor)

GRIECHENLAND

Super League:
Michael Gspurning (Xanthi)
Mario Hieblinger (Ergotelis)

NORWEGEN

Tippeligaen:
Dominique Taboga (Tromsö)

TSCHECHIEN

Gambrinus Liga:
Niklas Hoheneder (Sparta Prag)

LETTLAND

Virsliga:
Daniel Kastner (FHK Liepaja Metalurgs)

SLOWAKEI

Corgon Liga:
Bartolomej Kuru (Dunajska Streda)
Cemil Tosun (Dunajska Streda)
Markus Seelaus (Dunajska Streda)

BOSNIEN-HERZEGOWINA

Premijer Liga:
Alen Oroz (Siroki Brijeg)

ESTLAND

Meistriliiga: B
Bernhard Schachner (JK Maag Tammeka Tartu)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.