Anne Franks Tagebuch ist UNESCO-Welterbe

3. August 2009, 12:33
posten

Dokument von "universellem Interesse" - Miep Gies erhielt Großes Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich

Paris - Das weltberühmte Tagebuch des jüdischen Mädchens Anne Frank ist von der UNESCO in die Liste des Welterbes der Dokumente von "universellem Interesse" aufgenommen worden. Dies hat ein ExpertInnenkomitee in Bridgetown beschlossen, teilte die in Paris angesiedelte Organisation für Wissenschaft, Bildung und Kultur am Freitag mit.

Miep Gies rettete Tagebuch

Die Anne Frank-Helferin und Bewahrerin ihres Tagebuches, Miep Gies, erhielt laut Österreichischer Botschaft in Den Haag das Große Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich. Die heute 100-jährige hat nicht nur acht in Amsterdam Untergetauchten - unter ihnen Anne Frank - zwischen 1942 und 1944 geholfen, sie hat das wohl berühmteste Tagebuch für die Nachwelt gerettet.

Bisher 193 Dokumente in Liste aufgenommen

Insgesamt wurden bei der Versammlung der UNESCO 35 Dokumente in die Listen aufgenommen. Seit der Schaffung derselben im Jahre 1997 wurden bereits 193 Dokumente aufgenommen. Darunter befinden sich die königlichen Archive von Thailand in Bezug auf die von König Chulalongkorn dem Großen (1868-1910) verwirklichten Reformen, die Foto- und Filmarchive der UNO-Organisation für palästinensische Flüchtlinge UNRWA, das Register der Sklaven in den britischen Antillen, die Nibelungenlieder, die offiziellen Dokumente des Polizeiregimes unter dem Diktator Alfredo Stroessner in Paraguay und die Archive des Museums von Tuol Sleng im Kambodscha. Das ExpertInnenkomitee versammelt sich alle zwei Jahre, um über die Aufnahme neuer Dokumente zu beraten. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Ein Faksimile eines Tagesbuchs von Anne Frank im Anne Frank Museum in Amsterdam.

Share if you care.