"Content Award": Neuer Wiener Medienpreis für Spiele und Kurzfilme

3. August 2009, 12:03
posten

Einreichungen müssen Wienbezug vorweisen - Ausgelobt vom ZIT

Das Wiener Zentrum für Innovation und Technologie (ZIT) lobt einen neuen Medienpreis aus. Unter dem Titel "Content Award" sucht die Technologieagentur der Stadt Computerspiele und Kurzfilme, die von Einreichern aus Wien stammen, oder einen signifikanten Wienbezug haben. Dotiert sind die Preise mit 5.000 Euro. Die Einreichfrist endet am 30. Oktober.

Das innovativste Game und der beste Kurzfilm

Ausgezeichnet werden das innovativste Game und der beste Kurzfilm. Daneben wird der FemPower-Sonderpreis und der Publikumspreis in einer offenen Kategorie vergeben. Für Einreicher, die jünger als 18 Jahre sind, wurde der U18-Sonderpreis, der mit 1.000 Euro dotiert ist, geschaffen. Darüber hinaus hat die stadteigene Wien-Holding einen 3.000 Euro schweren Preis ausgeschrieben, der an jene verliehen wird, die ein Computerspiel mit Wien-Holding-Bezug konzeptionieren. Filmemacher lockt die Holding zusätzlich mit einer 1.000 Euro schweren Unterstützung für Reise- und Messekosten zur Berlinale 2010.

Unter allen Teilnehmenden wird zuletzt ein Gutschein im Wert von 10.000 Euro vergeben, der im Media Quarter Marx für eine professionelle technische Nachfolgeproduktion eingelöst werden kann. Und im Rahmen einer Kooperation mit Infoscreen werden österreichweite Ausstrahlungs- und Distributionsmöglichkeiten im Gegenwert von 100.000 Euro zur Verfügung gestellt. Es gehe um eine Brücke zur wirtschaftlichen Verwertbarkeit von innovativen Ideen, begründete Wirtschaftsstadträtin Renate Brauner (S) die Initiative. (APA)

 

Share if you care.