Rote Lippen können gefährlich sein

3. August 2009, 15:46
posten

Öko-Test: Beinahe die Hälfte der untersuchten Lippenstifte enthält gesundheitsschädliche Inhaltsstoffe

Frankfurt/Main - Bestimmte Lippenstifte können Juckreiz, Hautausschlag und möglicherweise sogar Krebs verursachen. Das schreibt das deutsche Magazin "Öko-Test" in seiner August-Ausgabe. 121 von 306 untersuchten Lippenstiften hätten die Note "ausreichend" erhalten, 44 sogar nur "mangelhaft".

Unter den schlecht bewerteten Stiften seien auch teure französische Luxusmarken. "Teure Kosmetik ist ihr Geld oft nicht wert. Elf etablierte Marken wie Maybelline, Nivea und Max Factor sowie Nobelmarken wie Christian Dior und Chanel erreichten mit ihren Lippenstiften lediglich ein "Ungenügend". Sogar die im Reformhaus erhältlichen Marke Börling vertreibt teilweise Lippenstifte, die nur als "befriedigend" bzw. "ausreichend" benotet wurden.

Billig-Produkte besser abgeschnitten

"Lippenstifte, die für 2,49 Euro zu kaufen sind, zeigten in unserem Test weitaus bessere Qualität als Produkte für knapp 30 Euro", wurde Chefredakteur Jürgen Stellpflug zitiert. So gab es gute Noten für Naturkosmetikprodukte wie von Wala (Dr. Hauschka Lipstick), Laverana (Lavera Trend Sensitiv Lipstick) und Logona sowie die Eigenmarke der Drogeriekette Schlecker.

Ungesund bis krebserregend

In vielen der untersuchten Produkte fanden die Tester Schadstoffe. Einige der Lippenstifte enthielten etwa den gelben Farbstoff Tartrazin, der Juckreiz und Hautausschläge verursachen kann. Das für die Analyse der Kosmetikprodukte verantwortliche Labor habe zudem in einigen Fällen giftiges Anilin gefunden, das im Verdacht steht, krebserregend zu wirken, teilte "Öko-Test" mit. In einigen Lippenstiften hätten sich Paraffine, Erdölprodukte oder synthetische Stoffe wie Silikone gefunden. Derlei Substanzen seien ungesund, Paraffine etwa könnten sich in den Lymphknoten anreichern.

Das Verbrauchermagazin wies darauf hin, dass laut Kosmetikverordnung Firmen verpflichtet seien, Auskunft über verwendete Farbpigmente zu geben. Chanel, Dior und Procter & Gamble hätten sich jedoch geweigert, "Öko-Test" die Inhaltsstoffe zu nennen. (APA/dpa)

Zur Website:

www.oekotest.de

  • Auch giftiges Anilin wurde in manchen Produkten gefunden.
    foto: derstandard.at/ursula schersch

    Auch giftiges Anilin wurde in manchen Produkten gefunden.

Share if you care.