Wiener Börse schließt am Montag sehr fest

3. August 2009, 18:13

Starker Wochenbeginn - Gutes Volumen - Aufschläge auf breiter Front

Wien - Die Wiener Börse hat die Sitzung am Montag bei gutem Volumen mit deutlichen Aufschlägen beendet. Der ATX stieg 57,91 Punkte oder 2,57 Prozent auf 2.308,10 Einheiten. Damit lag die tatsächliche Entwicklung des Leitindex rund 39 Punkte über der heutigen Händlerprognose im APA-Konsensus von 2.269 Punkten. Zum Vergleich die wichtigsten Börsenindizes um 17.30 Uhr MESZ: Dow Jones/New York +0,77 Prozent, DAX/Frankfurt +1,77 Prozent, FTSE/London +1,53 Prozent und CAC-40/Paris +1,50 Prozent.

Nach verhaltenem Start drehte der heimische Leitindex im Gleichschritt mit dem europäischen Umfeld rasch deutlich nach oben. Marktbeobachter begründeten die europaweit freundliche Tendenz mit guten Daten von Unternehmensseite sowie von der Konjunkturfront.

Rege Nachfrage gab es bei den Finanzwerten zu verzeichnen. So konnten sich Vienna Insurance Group mit plus 4,17 Prozent auf 33,75 Euro von den Freitagsverlusten erholen. Raiffeisen International kletterten um 6,20 Prozent auf 33,25 Euro und Erste Group setzten ihren aktuellen Steigflug mit plus 3,43 Prozent auf 25,33 Euro fort.

Analystenkommentare treiben

Laut einem Händler hat HSBC das Kursziel für die Erste Group von 25 auf 31 Euro nach oben gesetzt. ING sieht ein Kursziel von 22,20 Euro und die Societe Generale hat das Erste-Kursziel von 21 auf 22 Euro angehoben.

voestalpine schlossen um satte 6,47 Prozent höher bei 20,73 Euro. Ein Händler verwies hier auf den starken europäischen Stahl-Sektor. Unter den Energiewerten konnten OMV um 2,26 Prozent auf 28,48 Euro zulegen, während Verbund um 1,20 Prozent auf 34,60 Euro stiegen.

Strabag fanden sich mit einem Kursanstieg von 6,32 Prozent auf 18,16 Euro ebenfalls unter den größeren Gewinnern. Die Analysten der RCB haben ihr Anlagevotum von "hold" auf "buy" und das Kursziel von 17,5 auf 20,0 Euro nach oben revidiert.

AUA stiegen um 3,27 Prozent auf 4,42 Euro und Flughafen Wien konnten sich um 1,10 Prozent auf 27,50 Euro verbessern. Sal. Oppenheim hat die Einstufung "reduce" für den Flughafen bestätigt und sieht ein Kursziel von 24 Euro.

Bene schlossen 0,75 Prozent höher bei 1,34 Euro. Beim Büromöbelhersteller gilt seit Monatsanfang für alle Angestellten im Inland ein Teilzeitmodell. Das Unternehmen will damit 4,5 Mio. Euro einsparen. (APA)

Die zehn größten Kursgewinner von Montag

1. A-TEC INDUSTRIES AG +7,02 Prozent
2. SKYEUROPE HOLDING AG +6,90 Prozent
3. VOESTALPINE AG +6,47 Prozent
4. STRABAG SE +6,32 Prozent
5. WIENERBERGER AG +6,24 Prozent
6. RAIFFEISEN INT. BANK-HLDG AG +6,20 Prozent
7. KAPSCH TRAFFICCOM AG +5,90 Prozent
8. CONSTANTIA PACKAGING AG +4,56 Prozent
9. KTM POWER SPORTS AG +4,44 Prozent
10. LENZING AG +4,43 Prozent

Die zehn größten Kursverlierer von Montag

1. BWIN INT. ENTERT. AG -4,18 Prozent
2. FRAUENTHAL HOLDING AG -2,49 Prozent
3. PANKL RACING SYSTEMS AG -2,27 Prozent
4. AT&S AUSTRIA TECH.&SYSTEMTECH. -2,00 Prozent
5. JOWOOD PRODUCTIONS SOFTWARE AG -1,84 Prozent
6. INTERCELL AG -1,71 Prozent
7. UNIQA VERSICHERUNGEN AG -0,90 Prozent
8. CA IMMO INTERNATIONAL AG -0,58 Prozent
9. CA IMMOBILIEN ANLAGEN AG -0,33 Prozent
10. OBERBANK AG VZ -0,26 Prozent

Zum Thema

Kursinformationen

Share if you care.