Sturm zerstörte provisorische Abdeckungen in Salzburg

2. August 2009, 20:28
5 Postings

Notdürftige "Dächer" nach Hagel-Unwetter wieder zerstört - Feuerwehr: "Arbeit beginnt von vorne"

Die Menschen im nördlichen Salzburger Flachgau kommen nicht zur Ruhe: Donnerstag vor einer Woche hatte ein Unwetter mit Hagelkörnern in Größe von Tennisbällen schwere Schäden auch an Dächern angerichtet, am frühen Sonntagabend zerstörte ein Sturm nun die inzwischen notdürftigen Abdeckungen aus Planen und anderem Material wieder. 13 Feuerwehren waren nach dem neuerlichen Unwetter im Einsatz, teilte das Landesfeuerwehrkommando mit.

Betroffen waren exakt dieselben Gemeinden wie vor eineinhalb Wochen, sagte ein Feuerwehrsprecher zur APA. Das sind praktisch alle Gemeinden im nördlichen Flachgau. Mehrere Tage lang hatten nach der Hagel-Katastrophe zahlreiche Helfer der Feuerwehren und des Bundesheeres bis zur Erschöpfung die vielen zerstörten Dachflächen zumindest mit Planen ersetzt, um Wasserschäden zu verhindern, diese wurden heute großteils wieder zerstört. "Die Arbeit beginnt von vorne", so der Feuerwehr-Sprecher. (APA)

Share if you care.