Stufen einer Karriere

2. August 2009, 19:10
posten

1979: Djukanoviæ tritt den Kommunisten bei, sein Spitzname ist "Rasiermesser".

1989: wird er Mitglied des Zentralkomitees.

1991: Demokratische Partei der Sozialisten (DPS) entsteht als Nachfolgepartei der KP.

1991-1996: Premier: Seine Regierung sendet Truppen gegen Kroatien und organisiert die Belagerung von Dubrovnik.

1996-1998: Djukanoviæ distanziert sich von Miloseviæ.

1998-2002: Präsident

2003-2006: Premierminister

Mai 2006: Montenegriner sprechen sich für die Trennung von Serbien aus, die Djukanoviæ vorantreibt.

Oktober 2006: Djukanoviæ erklärt, er werde nicht mehr als Premier kandidieren, bleibt aber Chef der DPS.

Anfang 2008 kehrt er als Premier zurück.

März 2009 wird er nach dem Wahlsieg im Amt bestätigt. (DER STANDARD, Printausgabe, 03.08.2009)

Share if you care.