US-Finanzminister erwägt weitere Schritte

2. August 2009, 17:05
1 Posting

Geithner für Ausweitung von Arbeitslosenunterstützung - Steuererhöhungen nicht ausgeschlossen

Washington - US-Finanzminister Timothy Geithner hat weitere Schritte in Aussicht gestellt, um die amerikanische Wirtschaft sicher wieder auf Kurs zu bringen. Es gebe zwar erste Anzeichen für eine Verbesserung der Wirtschaftslage, sagte Geithner am Sonntag im US-Fernsehsender ABC. Aber um die Erholung zu stützen, könnten weitere Maßnahmen notwendig sein - vor allem im Kampf gegen die hohe Arbeitslosigkeit.

Hier könnte die Regierung eine Ausweitung von Arbeitslosenhilfe zum Ende des Jahres in Erwägung ziehen. Die USA stecken seit Ende 2007 in der Rezession, die am Arbeitsmarkt tiefe Spuren hinterlassen hat. Die Erwerbslosensquote liegt bei 9,5 Prozent und damit so hoch wie seit 1983 nicht mehr.

Im Kampf gegen das rasant wachsende Haushaltsdefizit der USA schloss Geithner Steuererhöhungen in der Zukunft nicht aus. Die USA müssten nach einer Erholung demonstrieren, dass sie das Defizit wieder auf ein vernünftiges Maß reduzieren wollen. Dafür stünden einige harte Entscheidungen an, die bei Bedarf auch zu eine Erhöhung der Steuereinnahmen bedeuten könnten. (APA)

 

Share if you care.