Rekord-Lotto-Jackpot wieder nicht geknackt

2. August 2009, 09:01
posten

Gewinnsumme auf knapp 116 Mio. Euro gestiegen - Kritik des Verbraucherverbandes

Rom - Der Rekord-Jackpot in Italien wächst weiter: Keiner von Millionen Spielern hatte bei der Ziehung am Samstagabend die richtigen sechs Zahlen, um die 113,5 Millionen Euro einstreichen zu können. Der höchste Jackpot aller Zeiten im Stiefelstaat geht damit am kommenden Dienstag in die nächste Runde. Dann wird um 115,9 Millionen Euro gespielt, nach italienischen Medienberichten der größte Jackpot, der gegenwärtig weltweit bereit steht. Die Aussicht auf den großen Coup ist dabei unendlich gering - angekreuzt werden sechs Zahlen auf einem Lotto-Schein mit den Ziffern 1 bis 90.

Trotzdem hält das Glücksspielfieber an, von dem auch zahlreiche Touristen in Italien und "Lotto-Pilger" aus den Nachbarländern erfasst sind. Wachsen dürfte auch die Kritik an dem "blinden Rennen ins Glücksspiel" in Krisenzeiten, das der Verbraucherverband Codacons bereits heftig angeprangert hatte. Er war aber zunächst vor Gericht mit seiner Forderung abgeblitzt, den Jackpot ab einer gewissen Summe einzufrieren und das Geld zugunsten aller mit einem "richtigen Fünfer" umzuverteilen. Aus der katholischen Kirche kam der Vorschlag, das Geld für die Erdbebengeschädigten in den Abruzzen einzusetzen.

Der "Superenalotto"-Jackpot war zuletzt vor einem halben Jahr geknackt worden. Am 31. Jänner gab es fünf glückliche Gewinner mit den richtigen sechs Zahlen. Sie bekamen jeweils acht Millionen Euro. Der bisherige italienische Jackpot-Rekord lag bei rund 100 Millionen Euro, die im Oktober 2008 von einem Spieler aus der sizilianischen Hafenstadt Catania gewonnen wurden.

Share if you care.