Keine Obst- und Gemüsemuffel

30. Juli 2009, 11:44
36 Postings

Trend geht in Richtung gesundheitsbewusste Ernährung - Zwei von drei Befragten essen täglich Obst und Gemüse

Wien - 90 Prozent der fast 5.4000 Teilnehmern einer Online-Befragung aus Österreich, Deutschland und der Schweiz versuchen, sich gesund und ausgewogen zu ernähren. Mehr als drei Viertel von ihnen haben deshalb in den vergangenen Jahren in Ernährungsgewohnheiten umgestellt. Das gab das Markt- und Meinungsforschungsinstitut marketagent.com am Donnerstag in einer Aussendung bekannt.

Wenig Süßes, viel Obst und Gemüse

Zwei Drittel der Befragten essen mindestens einmal pro Tag Obst und Gemüse, jeder Zweite nimmt mehr als eineinhalb Liter Flüssigkeit zu sich, ungefähr 40 Prozent setzen auf Vollkornprodukte oder einmal wöchentlich Fisch. Jeder Zweite schaut darauf, wenig Süßes zu essen, 40 Prozent entsagen salzigen Knabbereien.

Gründe für Ernährungsumstellung

Befragt nach dem "Warum", sind die drei wichtigsten Gründe für eine Ernährungsumstellung die Steigerung des körperlichen Wohlbefindens, die Vorbeugung von gesundheitlichen Problemen  sowie das erhoffte Purzeln von Kilos. Während die älteren Generationen vor allem ihre Gesundheit stärken und ihre Figur behalten wollen, argumentieren die Jungen auch vergleichsweise oft mit Schuldgefühlen, da sie bei Ernährungssünden häufiger das schlechte Gewissen plagt als die anderen Altersgruppen.

Regionale Produkte, gentechnikfrei

Für 55 Prozent der Österreicher ist es wichtig, dass die Lebensmittel aus der Region stammen, in der Schweiz sind das 41, in Deutschland nur 35 Prozent. Den Kauf von Bio-Produkten ganz allgemein halten knapp über 60 Prozent für wichtig. Vor allem bei Obst, Gemüse und Eiern wird hierzulande auf eine ökologische Herkunft geachtet. Unterschiedliche Haltungen zeigten sich auch beim Thema Gentechnik: Für jeden zweiten Österreicher, aber nur jeden vierten Schweizer und nicht einmal jeden Dritten Deutsche ist es wichtig, gentechnikfreie Produkte zu kaufen. (APA/red)

  • Zwei Drittel der Befragten essen mindestens einmal pro Tag Obst und
Gemüse, fast die Hälfte setzt auf Vollkornprodukte
    foto: ursula schersch

    Zwei Drittel der Befragten essen mindestens einmal pro Tag Obst und Gemüse, fast die Hälfte setzt auf Vollkornprodukte

Share if you care.