Neue Profi- und Einsteiger-DSLRs von Nikon

30. Juli 2009, 11:16
33 Postings

D300S bietet Videoaufnahmen in HD-Qualität - D3000 soll Spiegelreflex-Neulinge mit Guide-Modus unterstützen

Nikon hat zwei neue Spiegelreflexkameras vorgestellt. Die D300S mit Video-Aufnahmefunktion in HD-Qualität zählt zur Profi-Klasse, während die D3000 als Einsteigerkamera gilt.

HD-Videos mit Stereoton

Die D300S verfügt wie der Vorgänger über einen CMOS-Sensor im DX-Format mit 12,3 Megapixel und ein Autofokussystem mit 51 Messfeldern. Auch die Bildverarbeitungstechnologie mit Motiverkennungssystem und der Color-Matrixmessung mit 1.005-Pixel-RG-Sensor sind von der D300 übernommen. Mit der D-Movie-Funktion können nun jedoch Videos in HD und mit optionalem Stereoton über ein externes Mikrophon aufgenommen werden. Der Hersteller hat eine Option zur Filmbearbeitung in die Kamera integriert. So können Filmsequenzen durch Auswahl der Anfangs- und Endpunkte gekürzt werden.

Unterstützung für zwei Speicherkarten

Neu sind auch eine Bildrate von sieben Bildern pro Sekunde für Serienbildaufnahmen und ein doppeltes Speicherkartenfach für CF- und SD-Karten. Nutzer können auswählen, dass beispielsweise Fotos nur auf die CF- und Filme und die SD-Karte gespeichert werden. Nikon hat bei der D300S zudem Merkmale der Bauweise der D3-Serie und der D700 übernommen, wie den Multifunktionswähler, bei dem Filme über eine zentrale Taste gestartet und gestoppt werden können. Die Funktion "leise Auslösung" soll diskretes Fotografieren ermöglichen. Die am häufigsten benötigten Einstellungen können über eine eigene Info-Taste angewählt werden.

Die D300S verfügt über einen 3-Zoll-Monitor mit 920.000 Bildpunkten. Für Filmaufnahmen steht optional ein virtueller Horizont zur Verfügung. Mit dem internen Blitz kann ein Bereich von 16 mm ausgeleuchtet werden. Nikon will die digitale Spiegelreflexkamera ab Ende August auf den Markt bringen. Das Kameragehäuse alleine soll in Deutschland 1829 Euro kosten. Das günstigste Kit mit dem Objektiv AFS DX VR NIKKOR 16-85 mm 1:3,5-4,5 soll um 2369 Euro erhältlich sein. Österreichische Preise stehen noch nicht fest.

Einsteigerkamera

Für Einsteiger will Nikon ebenfalls Ende August die D3000 in den Handel bringen. Sie soll über eine kurze Reaktionszeit verfügen und bietet einen Bildsensor mit 10,2 Megapixel. Das Autofokussystem der Kamera misst elf Felder, die Lichtempfindlichkeit kann bis zu ISO 1600 gewählt werden. Im Serienbildmodus werden drei Bilder pro Sekunde aufgenommen. Auf eine Video-Funktion hat Nikon bei der D3000 allerdings verzichtet.

Guide-Modus

Die Kamera ist mit einem 3-Zoll-Display und einem integrierten, aufklappbaren Blitz ausgestattet. Neben verschiedenen Motivprogrammen soll ein Guide-Modus Einsteigern in die Spiegelreflexfotografie helfen, die richtigen Einstellungen zu wählen. Mit der Picture Controll können Erscheinungsbild und Stimmung der Bilder vor der Aufnahme festgelegt werden. Der deutsche Preis für das Kameragehäuse beträgt 449 Euro. Der günstigste Kit mit AF-S DX NIKKOR 18-55mm/3,5-5,6G ED II-Objektiv kostet 529. (br)

Link

Nikon

  • D300S
    foto: nikon

    D300S

  • D3000
    foto: nikon

    D3000

Share if you care.