Brutzel-Folk aus Brooklyn

28. Juli 2009, 16:51
6 Postings

Zwei Frauen aus Brooklyn: Christy & Emily mit ihrem neuen Album "Gueen's Head" am Samstag

Aus dem New Yorker Stadtteil Brooklyn kommt ja zurzeit jeder. Zumindest im Pop wirkt es so als wirke dort seit einigen Jahren eine besonders günstige kosmische Kraft. Diese ereilt - wie in der Popkultur so oft - hauptsächlich Buben mit Gitarren. Eine Ausnahme aus all dem MGMTs, Vampire Weekends oder TV On The Radios sind da Christy & Emily. Zwei Frauen, die sich auch nicht auf den üblichen Trampelpfaden des avancierteren Lärms mit Pop-Breitseite bewegen, sondern fragile und dennoch nicht zerbrechlich wirkende Folk-Musik spielen.

Avant-Folk, wie der Connaisseur sofort einfordern würde. Denn die beiden unterlegen ihre von Piano und Gitarre getragene Musik nicht nur mit knuspernden Elektronik-Bruzeln, die beiden haben sich in der Vergangenheit auch schon an John Cage zu schaffen gemacht - ohne deshalb vor lauter Denkerstirnrunzeln auf den Schönklang zu vergessen. Schließlich war man auch einmal Punk. Logo. Aktuell sind Emily Manzo und Christy Edwards auf Europatournee und gastieren kommenden Samstag mit ihrem wunderbaren Album Gueen's Head im Wiener Rhiz. (flu, DER STANDARD/Printausgabe, 29.07.2009)

>> 1. 8., Rhiz, 8., Hernalsergürtel 37/38. 21.00

  • Artikelbild
    foto: rhiz
Share if you care.