Bittorrent-Tracker sollen unauffindbar werden

27. Juli 2009, 15:10
56 Postings

Server sollen künftig mittels Tor verschleiert werden - Vorbereitungen auf den Abgang von Pirate Bay

Seit The Pirate Bay überraschend den Gang in die Legalität angekündigt hat, ist in der Bittorrent-Community ein reges Treiben zu beobachten: Immerhin hätte ein Wegfallen der Pirate-Bay-Tracker den Tausch noch bis vor einigen Wochen massiv negativ beeinflusst.

Open

Mittlerweile sind aber mehrere alternative Tracker-Projekt aufgezogen worden, allen voran OpenBittorrent, hier sind mittlerweile alle bislang bei Pirate Bay gehosteten Tracker-Dateien zu finden. Für den Fall, dass OpenBittorrent abhanden kommen sollte, wurde mit PublicBT gleich eine vollständige Kopie angelegt.

Experimentell

Doch es gibt derzeit auch langfristigere Experimente, die es der Unterhaltungsindustrie in Zukunft erheblich schwerer machen könnten, die BetreiberInnen entsprechender Server aufzuspüren. Mit "The Hidden Tracker" ist derzeit ein Projekt im Aufbau, das sich des Tor-Netzwerkes für eine zusätzliche Sicherheitsebene bedient, wie TorrentFreak berichtet.

Tor

Tor ermöglicht über ein komplexes System von Verschlüsselung und Weiterleitung anonymes Surfen, zuletzt ist es vor allem für seinen Einsatz durch die iranische Opposition bekannt geworden. Über die sogenannten "Hidden Services" lassen sich aber auch Server verschleiern, zu diesem Zweck wird ein Pseudo-Top-Level-Domain namens .onion eingeführt, über die dann per Tor die Daten weitergeleitet werden.

Installation

Freilich sollte dann zur Auflösung dieser URLs am besten Tor auf einem Rechner installiert sein, alternativ ist es aber auch möglich Services wie Tor2Web zu nutzen. Davon rät man aber zumindest bei jüngeren Trackern ab, da Tor2Web die Ergebnisse cachet. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.