G-Gucci in Schwarz

27. Juli 2009, 15:54
posten

Die Chefin des Modehauses Gucci hat die klassische Gucci-Uhr neu interpretiert

Die G-Gucci wurde von Gucci Creative Director Frida Giannini entworfen. Tom Ford hatte die Römerin von Fendi abgeworben und in seine Zentrale nach London geholt, zunächst für das Taschen-Segment. Im Jahr 2004 übernahm Giannini die Accessoires und damit die Macht: Denn mit Accessoires wird der größte Umsatz gemacht.

Das typische Gucci G wurde in den 1960er-Jahren eingeführt und ist heute das Markenzeichen. Die Lünette in G-Form ist subtil und gleichzeitig unverkennbar. Giannini hat nun das Symbol in einem neuen Uhrenmodell aus schwarzem Edelstahl neue interpretiert. Die Uhr ist mit braunem Zifferblatt mit Sonnenschliff oder weißem Perlmuttzifferblatt erhältlich.

Für einen Touch von Raffinesse sind die mittleren und kleinen Ausführungen auch mit Diamanten auf der Lünette oder dem Zifferblatt geschmückt. (red)

  • Die neue G-Gucci in schwarz wurde von Frida Giannini persönlich entworfen
    foto: gucci

    Die neue G-Gucci in schwarz wurde von Frida Giannini persönlich entworfen

Share if you care.