Möbelhändler Kika versucht sich als Mobilfunker

23. Juli 2009, 14:33
14 Postings

Nutzt Netz von Orange - "Red Phone" richtet sich an Kika-Stammkunden

Der Möbelhändler Kika versucht sich als Mobilfunker. Ab 27. Juli bietet das Unternehmen einen eigenem Tarif unter dem Namen "Red Phone" an. Das Angebot richtet sich primär an Stammkunden (mit Kundenkarte) - sie bekommen zusammen mit der Handyrechnung eine Gutschrift für Einkäufe. "Jeder Cent der Telefonrechnung wird zum Kika Rabatt bei jedem Einkauf in einem Kika Einrichtungshaus", so Kika in seiner Presseaussendung am Donnerstag.

Orange


Genutzt wird dafür das Netz von Orange. Die Red Phone"-Grundgebühr beträgt 4 Euro pro Monat und beinhaltet 100 SMS. Zusätzliche SMS sowie Anrufe in heimische Netze kosten 4 Cent (Taktung 60/30). Es gibt keinen Mindestgesprächsumsatz.
Bei einer 12- monatigen Vertragsbindung bekommen geneigte Kunden ein 0 Euro Handy.(red)

Links

Kika

Orange.

  • Artikelbild
Share if you care.