Apple lässt Zombie-Spiel aus Store entfernen

21. Juli 2009, 15:01
20 Postings

Auf SchülerInnen schießt man nicht, auch wenn diese bereits tot sind

Der US-Computerkonzern Apple hat wieder eine Anwendung aus seinem App-Store entfernt. Diesmal handelt es sich um das iPhone-Spiel "Zombie School". Wie der Name schon erahnen lässt, müssen die SpielerInnen hier auf Zombies schießen. Allerdings handelt es sich dabei um Schulkinder, was Apple wenig erfreut.

Shooter entfernt

Laut einem Bericht von Wired hat Apple das iPhone-Spiel "Zombie School" aus dem AppStore entfernen lassen. Die SpielerInnen müssen in dem Shooter die Schule von Zombie-SchülerInnen befreien. Der Computerkonzern hat noch kein offizielles Statement veröffentlicht, dürfte diese Entscheidung aber aufgrund der Amokläufe an US-Schulen entfernt haben.

Auf SchülerInnen schiet man nicht

Das verantwortliche EntwicklerInnenstudio "Retarded Arts" hat in einem Statement erklärt, dass es die Ansicht von Apple nicht teilen würde, immerhin ginge es in dem Titel nicht darum, Menschen zu töten, sondern Menschen vor einer Horde Zombies zu retten. "Zombie School glorifiziert nicht Schießereien an Schulen, sondern das Eliminieren von Zombies zum Schutz der Menschen."(red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Auf SchülerInnen schießt man nicht - auch wenn es bereits Zombies sind - Apple entfernt Game aus seinem Store.

Share if you care.