CCP, Heye lässt Hund mit sich selbst Gassi gehen

21. Juli 2009, 12:30
9 Postings

Neue Kampagne zum Relaunch von kleinezeitung.at

Zum Relaunch von kleinezeitung.at entwickelte CCP, Heye die Kampagne. Das Konzept basiert darauf, dass
Menschen Tätigkeiten abbrechen oder unterlassen, weil sie lieber auf www.kleinezeitung.at surfen.

Die Umsetzung setzt dabei als Key-Visual auf "handgeschriebene Abwesenheitsnachrichten". Der Fußballtorhüter beispielsweise informiert seine Mitspieler provokant via Abwesenheitsnotiz, dass Rückpässe im Tor landen würden - das Frauchen fordert ihren Hund schriftlich dazu auf, selbst Gassi zu gehen bis hin zum Landeshauptmann, der für seinen Bundeskanzler nicht erreichbar ist.

Flankiert wird die Kampagne u.a. durch Hörfunkspots. In Analogie zum Printkonzept wird hier unterstellt, dass Radio-Moderatoren jüngst etwas unkonzentriert zu Werke gehen, da sie vom Surfen auf kleinezeitung.at abgelenkt sind. (red)

Credits
Auftraggeber: Kleine Zeitung GmbH & CoKG: Geschäftsführung Kleine Zeitung DIGITAL: Helga Schrott | Chefredaktion Kleine Zeitung DIGITAL: Elisabeth Zankl | Leitung Marketing: Alexander Marko | Kommunikation: Susanne Walcher | Agentur: CCP,Heye Werbeagentur GmbH | Strategie: Peter Czerny | Kreation: Werner Celand, Maria Krobath, Nikolaus Bubna-Litic | Beratung: Wolfgang Mader | Fotograf: Markus Thums

  • Artikelbild
    foto: ccp, heye
  • Artikelbild
    foto: ccp, heye
Share if you care.