Alex Frei verlässt Dortmund

Schweizer Teamstürmer wechselt auf eigenen Wunsch von der Borussia zum FC Basel

Dortmund - Der Wechsel des Schweizer Fußball-Nationalspielers Alexander Frei vom deutschen Bundesligisten Borussia Dortmund zum FC Basel ist perfekt. BVB-Sportdirektor Michael Zorc bestätigte den "Ruhr Nachrichten" am Freitagabend den sofortigen Weggang des 30-jährigen Stürmers. Nach drei Jahren in Dortmund kehrt Frei zurück in seine Heimat. "Es gibt eine generelle Einigung. Es ist geplant, dass Alexander Frei sich zeitnah von der Mannschaft verabschiedet und am Samstag zur medizinischen Untersuchung in die Schweiz reist", sagte Zorc der Zeitung.

Die Ablösesumme beträgt 4,25 Millionen Euro. Frei soll beim FC Basel für mindestens drei Jahre unterschreiben. Der Club will Frei am Sonntag beim Heimspiel gegen den FC Aarau vorstellen. Freis Vertrag beim BVB wäre im Sommer 2010 ausgelaufen. Nach eigenen Angaben hat Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke mehrfach versucht, den Publikumsliebling umzustimmen. Frei war 2006 vom französischen Erstligisten Stade Rennes für rund fünf Millionen Euro nach Dortmund gekommen. In 74 Bundesliga-Spielen erzielte er 34 Tore. (APA/dpa)

Share if you care