Wir haben es derzeit aufregend

16. Juli 2009, 18:25
5 Postings

Der Wurm und ich sind erstmals die neue Mercedes-Benz E-Klasse gefahren und haben dabei gleich einen neuen Kindersitz getestet

Am vergangenen Wochenende war es schließlich so weit: Der Wurm und ich sind erstmals die neue Mercedes-Benz E-Klasse gefahren und haben dabei gleich einen neuen Kindersitz - von Marktführer Römer/Britax - getestet. Während der Wurm die (bis dahin, nachher nicht mehr) glitzernden Armaturenknöpfe des Ausstattungsniveaus "Ambiente" befingerte, machte ich mich an den Einbau. Es war halb so wild wie befürchtet: Der Römer Duo Plus hat zwar ein umständliches Verriegelungssystem für die Isofixverankerung (je ein roter und ein grüner Schieber, die gleichzeitig gedrückt werden müssen, links und rechts, sowie ein grüner Griff unten), ich hatte es aber - nach einer halben Minute Studium des auf dem Sitz angeklebten Piktogramm-Comicstrips - kapiert und der Sitz war arretiert. Ich drücke das Werkel gegen die Rückenlehne- ratsch, klick, passt. Dem Wurm taugten die breiten Schulterpölster aus Schaumstoff sowie der Seitenhalt des Kopfschutzes.

Beim Westbahnhof war er weggeratzt. Die neue Qualität des In-Fahrtrichtung-Schauens, noch dazu in einer sanft klimatisierten und gefederten Limo, bekam er also gar nicht mehr mit.

Zum Zurückfahren vom Land wurde der Wurm von seiner Mama wieder in die rückwärtsgerichtete Babyschale im Privattschechen geschnallt. Was ihn auch nicht störte. Ich musste zum Flughafen, um von dort aus Kanzler und Wirtschaftsminister zur Nabucco-Konferenz ins schwer bewachte Hotel Rixos in Ankara zu begleiten. Der Wurm und ich, wir haben es derzeit ganz schön aufregend. (szem/DER STANDARD, Printausgabe, 17.7.2009)

  • Artikelbild
    foto: hersteller
Share if you care.