Elektronische Beats in den Tiroler Bergen

16. Juli 2009, 15:47
3 Postings

Das Wetterleuchten-Festival bei Innsbruck ist weltweit einzigartig

Elektronische Musik und Bergpanorama. Diese Mischung gibt es nur am "Nordpark Wetterleuchten" -Festival auf der Seegrube bei Innsbruck. In 2000 Meter Höhe geben dreizehn Musiker der Elektro-Szene aus Österreich, der Schweiz, Deutschland, Frankreich und Ungarn ihr Bestes.

Lounge, Fusion und Psychedelic

Die Palette reicht von Lounge über Fusion bis zu psychedelischer Musik in Anlehnung an die 60er. Unter den Live-Acts sind das Duo "Copy and Paste" aus Bern und die ungarische Band "Zagar". Didi Bruckmayr, Klaus Hemetsberger und Phillip Quehenberger werden ebenfalls auflegen.

Wer glaubt, der Kälte in den Bergen gewachsen zu sein, kann auf der Seegrube campen. Die 2000 Meter bis zum Festival, muss man nicht zu Fuß erklimmen, es gibt eine Seilbahn. Der Preis für die Fahrt ist bereits im Ticket inkludiert. Um fünf Uhr früh legt am Samstag der letzte DJ auf, am Sonntag gehts um zehn Uhr weiter. Auch Touristen verirren sich zu dem Festival in Tirol. "Die kommen aus dem Staunen nicht mehr raus", sagt Organisator Bertl Schwan. (lisa, derStandard.at, 16. Juli 2009)

Infos:
Das Festival findet von 18.-19. Juli 2009 statt.
Preis: 25 Euro (für beide Tage)
Es dürfen keine alkoholischen Getränke mitgebracht werden.

Link:
Wetterleuchten-Homepage

 

  • Beim vergangenen Festival konnten die Gäste auf Sofas das Bergpanorama genießen.
    foto: wetterleuchten

    Beim vergangenen Festival konnten die Gäste auf Sofas das Bergpanorama genießen.

Share if you care.