Hochgatterer erhält ersten EU-Literaturpreis

16. Juli 2009, 12:49
2 Postings

Gemeinsam mit Autoren aus elf anderen europäischen Ländern

Brüssel - Der österreichische Schriftsteller Paulus Hochgatterer erhält neben Autoren aus elf anderen europäischen Ländern den neu geschaffenen Literaturpreis der Europäischen Union. Wie die EU-Kommission am Donnerstag in Brüssel bekanntgab, wird Hochgatterer für sein Buch "Die Süße des Lebens" (2006) ausgezeichnet.

Der Preis ist mit 5.000 Euro pro Autor dotiert. Im Rahmen des EU-Programms "Kultur" soll auch die Übersetzung der Arbeiten der Preisträger gefördert werden. Die Preise werden am 28. September in Brüssel überreicht. Die Autoren und ihre Werke werden dann im Oktober während der Frankfurter Buchmesse vorgestellt, teilte die EU-Behörde mit.

Botschafter der Literatur

Im nächsten Jahr wird der schwedische Bestseller-Autor Henning Mankell als Botschafter für den Literaturpreis der Europäischen Union auftreten, teilte die EU-Kommission weiters mit. Diese Aufgabe sei ihm in Anerkennung seines Werkes und seines literarischen Erfolges angetragen worden.

Paulus Hochgatterer, 1961 in Amstetten geborener und in Wien lebender Kinderpsychiater, hatte sich mit Büchern wie "Über die Chirurgie", "Caretta caretta", "Über Raben" oder "Eine kurze Geschichte vom Fliegenfischen" als Autor fein konstruierter und psychologisch diffiziler Bücher einen Namen gemacht. "Die Süße des Lebens" (Deuticke Verlag) ist sein erster, in einer Kleinstadt spielender Thriller, der an die Wallander-Krimis von Mankell erinnert. Hochgatterer war damit 2006 für den deutschen Buchpreis nominiert und schaffte es auch an die Spitze der ORF-Bestenliste.

Die Bekanntgabe der Preisträger des ersten Literaturpreises der EU erfolgte durch die Europäische Kommission, den Europäische Buchhändlerverband, den Europäische Schriftstellerkongress und den Europäische Verlegerverband. Im Folgenden die Namen der weiteren Preisträger: Mila Pavicevic (Kroatien), Emmanuelle Pagano (Frankreich), Szécsi Noémi (Ungarn), Karen Gillece (Irland), Daniele Del Giudice (Italien), Laura Sintija Cerniauskaite (Litauen), Carl Frode Tiller (Norwegen), Jacek Dukaj (Polen), Dulce Maria Cardoso (Portugal), Pavol Rankov (Slowakei), Helena Henschen (Schweden).

Kommende Jahre

Im nächsten Jahr soll der Literaturpreis der Europäischen Union an Schriftsteller aus Belgien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Luxemburg, Mazedonien, Rumänien, Slowenien, Spanien und Zypern verliehen werden. Im Jahr 2011 sollen Autoren aus Bulgarien, Griechenland, Island, Lettland, Liechtenstein, Malta, den Niederlanden, Serbien, Tschechien, der Türkei und Großbritannien ausgezeichnet werden. (APA)

 

  • Preisträger Paulus Hochgatterer.
    foto: der standard

    Preisträger Paulus Hochgatterer.

Share if you care.