Die Schlacht gegen Apple wird härter

16. Juli 2009, 12:26
471 Postings

Apple lässt Anwälte gegen "Laptop Hunter"-Spots drohen - Microsoft will eigene Shops eröffnen, gleich neben den Apple Stores

Im Wettkampf um KundInnen schalten die beiden US-Konzerne Microsoft und Apple nun einen ordentlichen Gang höher. Während Apple lieber austeilt, anstatt auch einzustecken, und seine Anwälte gegen die "Laptop Hunters"-Spots ins Feld schickt, will Microsoft eigene Shops eröffnen - und zwar gleich neben den Apple Stores.

Wenn Anwälte in Redmond anrufen

Es mag keine große Überraschung sein, dass Apple nicht gerade begeistert ist von den "Laptop Hunters"-Spot von Mitbewerber Microsoft. In diesen Werbespots sind Personen zu sehen, die einen Laptop kaufen wollen und dabei weniger als 1000 Dollar ausgeben können. Aber zu diesem Preis bekommt man keinen Mac, ist die Grundaussage der Werbebotschaften. Apple ist einfach zu teuer, ein Windows-PC kann das gleiche und das wesentlich billiger. Microsoft hat mit diesen Spots auf die "Switch-Kampagne" von Apple reagiert, die den Windows-PC als einen alten, dicklichen Mann ohne Sex-Appeal oder Coolness darstellt. Doch Apple scheint besser im Austeilen zu sein, als im Einstecken - den wie US-Medien nun vermelden, haben Apple-Anwälte ranghohe Microsoft-Manager kontaktiert und für die Absetzung der "Laptop Hunters"-Spots plädiert.

"Diese Spots wirken"

In einem Telefonkonferenzcall meinte Microsofts Kevin Turner: "Diese Spot basieren nicht auf vorgeschriebenen Drehbüchern. Und wissen Sie, warum ich weiß, dass sie funktionieren? Weil mich vor zwei Wochen Apple-Anwälte kontaktiert haben und meinten: "Ihr müsst die Ads stoppen, wir haben unsere Preise gesenkt. Es war der großartigste Anruf in der Geschichte. Und wisst ihr was, wir werden die Spots immer weiter laufen lassen, und weiter und weiter."

Microsoft-Store gleich neben dem AppleStore

Auf der Partnerkonferenz in New Orleans kündigte Microsoft dann auch gleich einen weiteren Angriff auf Apple an: Ab Herbst werden in den USA Microsoft-Stores eröffnet werden. Das Konzept wird sich wohl kaum von jenem Apples unterscheiden. Was den Mitbewerber aber noch mehr ärgern dürfte, Microsoft ist explizit auf der Suche nach Geschäftslokalen in unmittelbarer Nähe zu AppleStores.(red)

  • Mit Werbespots fing es an, nun werden sich Apple und Microsoft auch in der Realität bald schlecht machen können - Microsoft plant eigene Geschäfte, gleich neben Apple Stores.
    montage: red

    Mit Werbespots fing es an, nun werden sich Apple und Microsoft auch in der Realität bald schlecht machen können - Microsoft plant eigene Geschäfte, gleich neben Apple Stores.

Share if you care.