FPÖ schon knapp hinter Kanzlerpartei SPÖ

12. Juli 2009, 17:38
  • Artikelbild

Die SPÖ geht geschwächt in die politische Sommerpause: Kanzlerpartei klar hinter der ÖVP - FPÖ ist ihr auf den Fersen

Linz - Die FPÖ ist derzeit in einer seit zehn Jahren nicht mehr beobachteten Wachstumsphase - und mit hochgerechnet 25 Prozent nur knapp hinter der Kanzlerpartei SPÖ, die bei einer Wahl an diesem Sonntag auf 26 Prozent kommen würde. Das geht aus einer Umfrage des Linzer Market-Instituts im Auftrag des Standard hervor.

Wahlsieger wäre laut Market-Berechnungen die Volkspartei. Market-Chef Werner Beutelmeyer: "Die ÖVP und die SPÖ haben gegenüber der Nationalratswahl die Positionen getauscht. Aber man muss zweierlei bedenken: Die Bäume der ÖVP wachsen nicht in den Himmel, mit 30 Prozent haben wir sie sogar schwächer als vor zwei Wochen. Zweitens hatte die ÖVP vor einem Jahr auch gute Umfragedaten - bei der Wahl hat sie aber die führende Position aus den Umfragen doch wieder an die SPÖ abgeben müssen."

Umfragen seien eben etwas anderes als Wahlen, betont der Wahlforscher. Allerdings könnten die Umfragen die Stimmungslage sehr gut wiedergeben: "Wir sehen, dass die SPÖ auf breiter Linie schwächelt, das betrifft die EU-Wahl gerade so wie die kommende Wahl in Oberösterreich." In der unter 1000 repräsentativ ausgewählten Wahlberechtigten durchgeführten Umfrage kommt die SPÖ nur noch auf 26 Prozent, zwei Prozentpunkte weniger als zwei Wochen davor.

Die Freiheitlichen legen in den Market-Umfragen kontinuierlich zu. Beutelmeyer fällt auf, dass die Befragten - anders als vor zehn oder 20 Jahren - "heute keinen Genierer mehr haben, sich als FPÖ-Anhänger zu bekennen. Sich nicht als freiheitlich zu deklarieren war ein Phänomen, das offenbar stark mit Jörg Haider zu tun hatte."

Haiders späte Parteigründung BZÖ hat offenbar weiterhin Fans, wenn auch nicht mehr so viele wie bei der Wahl 2008. Und die Grünen halten sich unspektakulär bei rund zehn Prozent, damit etwa bei ihrem letzten Wahlergebnis. (Conrad Seidl, DER STANDARD, Printausgabe, 13.7.2009)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 1131

jetzt ist der artikel schon so lange online und die OEVP hat die Regierung noch immer nicht platzen lassen.....

Denksport für Logiker

Gegeben ist:
Ein Land mit hohem Migrantenanteil, ungelöste Integrationsprobleme, Wirtschaftskrise

Zur Wahl steht:
1)Partei A
Ist gegen weitere Neuzuwanderung und für Einhaltung der Hausordnung(d.h. z.B. Abschiebung von Personen die straffällig geworden sind)

2)Partei B
Möchte weiterhin Neuzuwanderung und dichtet mangels Argumenten die Haltung von Partei A in "Ausländer raus" um.
Versucht praktische politische Argumente durch "moralische" zu ersetzen um den eigenen Argumentationsnotstand zu kaschieren.

Welche Partei wird ein Logiker nun wohl wählen?

Denksport für FPÖ'ler

Die Hauptstadt der USA - 3 Möglichkeiten zur Auswahl:

1.) Neu York
2.) Nepp Jörg
3.) New York

Wie lautet die richtige Antwort?

Danke für dieses anschauliche Beispiel der üblichen Qualität der Argumente gegen freiheitliche Positionen.

Reinleger von Witzbolden

Der Logiker sagt eindeutig B, weil er sich nicht für dumm verkaufen lässt.

(Allein dass es nur 2 Möglichkeiten geben soll, kann nur ein schlechter Scherz sein.)

SPÖ verleugnet, die Existenz von hart arbeitenden Arbeitern

Mir ist in diesen Tagen zu fällig eine Ausgabe von diesem Gratismagazin - Weekend - in die Hände gefallen. Normalerweise schmeisse ich dieses Gratiszeug weg. In diesem Fall habe ich mal etwas geblättert. Da lese ich doch von einem roten Funktionärsheini, dass es den klassischen hart arbeitenden Arbeiter gar nicht mehr gibt - .... da blieb mir die Spucke weg!!! Geniert sich die SPÖ, dass sie eine Arbeiterpartei ist??? Was ist da los??

In diesem Fall habe ich mal etwas geblättert.

Glauben sie bitte Alles, was in solchen Mistblättern steht, dann sieht die Welt wirklich "Gut" (für Dichand.und seine Medien...) aus. -
Achtung Ironie !!)
Holen sie sich doch eine andere Meinung ! Und eine andere Sicht der Dinge. Weder Krone noch Heute sind die allwissenden, wir als mündige Menschen sollen uns umfassend informieren, bevor wir uns eine Meinung bilden. Nicht die Krone .
Das ist nicht verboten.
Sich von solchen Schmierblättern eine Haltung und Meinung "aufdrücken" zu lassen, zeigt von wenig Hausverstand.

Sorry, da hast was missverstanden Herr Joda Karl

Ich habe nur wiedergegeben, was mir dort untergekommen ist ... Wie ich geschrieben habe, ich lese solche Blätter so gut wie nie. Mich würde interessieren, wer das WeekendMagazin herausgibt.

sie müssen lange geschlafen haben.

schon unter vranitzky hat die spö wählerweglegung betrieben und beschlossen um die mitte mit der övp zu raufen und sich nicht mehr um die arbeiter zu kümmern.

Leider hat die SPÖ keine solchen Politiker!!

http://www.youtube.com/watch?v=u... re=related

und wenn dann hätte sie ihn schon längst ausgeschlossen.

Wie blöd und ungebildet muss man eigentlich sein, damit man aus Protest eine rechte Partei wählt????

kommen sie sich nicht manchmal ein klein wenig verarscht vor,

wenn sie wieder einmal die roten gewählt haben und die genossen sich wieder einmal als die besseren schwarzen vorstellen. häupl mit seinem konzernsprecher für die spö, bures mit mehr kindergeld für besser verdienende, die genosse in der eu dienstleistungsrichtlinie durchsetzen helfen, ...

wir wissens eh: die FPÖ ist die Lösung!

[...]wir wissens eh: die FPÖ ist die Lösung![...]
Korrekt. Keine Neuzuwanderung und Abschiebung Krimineller ist die Lösung. Einfach und logisch.

meine aussage lautet: die spö ist keine lösung.

vollkommen richtig!
Auch ich wundere mich ständig darüber.

aber gilgamesh hält sich selber sicher nicht für
blöd und ungebildet. ????

Wie blöd und ungebildet muss man eigentlich sein, damit man aus Protest eine rechte Partei wählt????

genau so wie Sie, nicht mehr und nicht weniger :-)

Also ich wähle rechts aus Überzeugung.

Merseburg hat Angst vor Türken.....



während Freiheitliche Unternehmer massiv österreichische Mitarbeiter abbauen und Ausländer weit unter dem Kollektivlohn einstellen.

Merseburg ist nicht dumm, er wehrt sich gegen Ausländer und unterstützt die einzige Partei deren Chef mit dem Kreuz gegen die Islamisierung kämpft.....

am dümmsten werden am ende die genossen in wien aus der wäsche schauen.

denn gerade die türken werden in der mehrheit eher schwarz wählen als rot oder gleich eine eigene partei gründen.

Werder noch.

In diesem Fall geht's auch nicht um rechte Parteien (=ÖVP), sondern um rechtsextreme. Und deshalb muss man nicht blöd oder ungebildet sein, um die FPÖ oder das BZÖ zu wählen, sondern schlicht und einfach rechtsextrem.

Oder man kann logisch denken und wählt die einzige Partei die gegen Neuzuwanderung ist.

Ja und warum ist jemand rechtsextrem?

Sicherlich nicht weil er (oder sie) Völkerkunde studiert hat, und absolut objektiv ist (auch keine Vorurteile hat).

Rassismus beruht auf primitivsten Vorurteilen.

Posting 1 bis 25 von 1131

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.