Nickelsdorfer Husarenstück

9. Juli 2009, 20:04
1 Posting

Bewährtes Festival für innovative Improvisationsmusik: die 30. "Konfrontationen" von Freitag bis Sonntag in der Jazzgalerie

Dass in Nickelsdorf anno 2009 die 30. Auflage der Konfrontationen über die Bühne gehen wird, darf durchaus als Husarenstück bezeichnet werden. Sah es doch nach der konkursbedingten Schließung der Jazzgalerie vor rund eineinhalb Jahren so aus, als würde dort nie wieder Musik erklingen. Dank seines Freundeskreises konnte Gastwirt Hans Falb die Dinge so regeln, dass die veranstalterische Kontinuität für eines der bedeutendsten europäischen Festivals für innovative Improvisationsmusik gesichert ist.

Mit dem 69-jährigen US-Multiaerofonisten Joe McPhee kehrt 2009 ein wohlgelittener Veteran nach Nickelsdorf wieder, die Zürcher Pianistin Irene Schweizer steht für die Gründergeneration der europäischen Improvisationsmusik. Auch die zeitgenössische, elektronisch inspirierte Szene ist mit klangvollen Namen vertreten: Otomo Yoshihide, der Tokioter Sound-Wizard zwischen phänomenalen Lärmlandschaften und reduzierter Klangmikroskopie, reist mit einem internationalen Sextett (inklusive Mats Gustafsson) an, sein Wiener Kollege Christian Fennesz tauscht mit Werner Dafeldecker und Martin Brandlmayr Klänge aus.

Überraschungsgast ist Sängerin/Elektronikerin Eva Jantschitsch alias Gustav, die am Freitag den Abend mit Oliver Stotz (Elektronik, Gitarre) und Elise Mory (Keyboards) beschließen wird. (felb / DER STANDARD, Print-Ausgabe, 10.7.2009)

 

10.-12. 7., Jazzgalerie, 2425 Nickelsdorf, 02146/ 23 59

www.konfrontationen.at/ko09/

 

  • Der Tokioter Sound-Wizard Otomo Yoshihide reist mit einem internationalen Sextett nach Nickelsdorf.
 
    foto: standard /newald

    Der Tokioter Sound-Wizard Otomo Yoshihide reist mit einem internationalen Sextett nach Nickelsdorf.

     

Share if you care.