Resistente Bakterien rasch enttarnen

8. Juli 2009, 18:00
posten

Im Kampf gegen resistente Keime werden die Analyseverfahren laufend weiterentwickelt und damit das Tempo deutlich erhöht, in dem Ergebnisse zur Verfügung stehen

Vor allem in Krankenhäusern verbreiten sich Erreger rasant, die gegen Antibiotika resistent sind. Kommt es zu einer Infektion, muss schnell reagiert werden, weil sich solche Bakterien exponentiell vermehren. Mikrobiologie-Labore können ein Empfindlichkeitsprofil gegenüber Antibiotika erstellen. Doch die Verfahren sind meist aufwändig. Schneller geht es mit einer Kombination mehrerer Methoden auf einer Mikrotiter-Testplatte, die viele Nährlösungen, Biochemikalien und Antibiotika in verschiedenen Konzentrationen enthält und wo die Bakterienkonzentration mit Hilfe einer Software interpretiert wird. Auch Schnelltests, die bereits nach viereinhalb Stunden Informationen über ein wirksames Antibiotikum liefern, sind mit dieser Siemens-Lösung möglich.

Lab-on-a-Chip

In Zukunft wollen Wissenschafter mutierte Krankheitskeime aufgrund ihres Erbgutes und ihrer Proteine erkennen. Wirksame Antibiotika sollen mit Hilfe von im Computer gespeicherten Gendaten innerhalb von einer Stunde gefunden werden. Wenn man dafür die noch in Entwicklung befindliche Lab-on-a-Chip-Technologie einsetzt, geht es noch schneller. Dabei wird die zu untersuchende Körperflüssigkeit, etwa Speichel oder Blut, direkt auf eine Analyseplatte gebracht, die wie ein winziges diagnostisches Labor funktioniert. Dieses Labor kann die Bakterienzellen aufschließen, die DNA entschlüsseln und mit einem Biochip detektieren. Der ganze Prozess dauert nur wenige Minuten. Aufgrund der Einfachheit und des hohen Tempos kann das System auch für regelmäßige Überprüfungen möglicher Kontaminationen in sterilen Bereichen wie etwa einem OP benutzt werden.

  • Das Erbgut und die Proteine der Erreger dienen in Zukunft als Ansatzpunkte, um das richtige Antibiotikum zu ermitteln.
    foto: siemens

    Das Erbgut und die Proteine der Erreger dienen in Zukunft als Ansatzpunkte, um das richtige Antibiotikum zu ermitteln.

Share if you care.