Gegen Kinderlähmung

5. Oktober 2009, 15:52
3 Postings

Rotary Österreich startet ab Juli 2009 die "Sonnenblumen Aktion"

Unter der Schirmherrschaft von Margit Fischer, Gattin des Bundespräsidenten, der Unterstützung vieler prominenter Persönlichkeiten - von Kardinal Schönborn und Bischof Bünker bis hin zu Anton Zeilinger, Bill Gates, Franz Klammer u.v.a. - organisieren die Rotary Clubs bis zum 17. Oktober 2009  österreichweit öffentliche Veranstaltungen und Spendensammlungen unter dem Namen "Sonnenblumen Aktion".

Höhepunkt der Sonnenblumen Aktion ist der 17. Oktober. An diesem Tag werden an öffentlichen Plätzen in ganz Österreich Säckchen mit je zehn keimfähigen Sonnenblumenkernen (oder auch fünf Nougattalern) gegen eine Spende von fünf Euro abgegeben. Das entspricht den Kosten für zehn Impfungen gegen die Kinderlähmung.

Zahlreiche öffentliche Begleitaktionen werden am 17. Oktober und in den Tagen davor auf dieses Anliegen aufmerksam machen. So werden an einem "Speakers Corner" in der Wiener Innenstadt prominente Redner um Unterstützung für das Projekt werben und die Sonnenblumensäckchen persönlich verkaufen. Aktionen ähnlicher Art wird es in ganz Österreich geben.

Kampf gegen die Kinderlähmung

Die Kinderlähmung ist eine der schrecklichsten und grausamsten Geiseln der Menschheit. Rotary International organisierte bereits 1979 das erste flächendeckende Impfprogramm gegen Polio für sechs Millionen Kinder. Nach diesem Erfolg startete Rotary 1988 gemeinsam mit der WHO, der UNICEF und den Regierungen vieler Länder die Aktion Polio Plus. Das erklärte Ziel: Die weltweite Auslöschung der Kinderlähmung.

Heute geht Rotary gemeinsam mit diesen Organisationen den letzten Schritt dieses Weges: Eine lückenlose Impfung in den noch vier verbliebenen polio-endemischen Ländern Afghanistan, Indien, Nigeria und Pakistan.

Erfolge des Programms

Über zwei Milliarden Kinder wurden gegen Kinderlähmung geimpft. Polio-Erkrankungen sind zwischen 1989 und 2007 deutlich zurück gegangen. 1989 gab es noch 350.000 neue Erkrankungen in 125 Ländern, 2007 nur mehr 1.308 neue Erkrankungen in 12 Ländern. (red, derStandard.at)

Link

"Sonnenblumen Aktion"

Spenden

Rotary Forum Österreich, Kennwort "Kinderlähmung"
Erste Bank, BLZ 20111, Ktonr. 29222176802 oder
RZB, BLZ 31000, Ktonr. 1-04.174

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.