Vom Industrie- zum Kulturzentrum

3. Juli 2009, 17:21
posten

Das tschechische "Colours of Ostrava"-Festival von 9. bis 13 Juli 2009

Nach Jahrzehnten der eintönigen und grauen Schwerindustrie sehnt sich die nordmährische Stadt Ostrava nach Farben und Vielseitigkeit. Ostrava (Ostrau) ist die drittgrößte Stadt Tschechiens und heute eines der dynamischsten urbanen Zentren des Landes. Ein Höhepunkt ist jedes Jahr im Sommer das Festivals "Colours of Ostrava".

Das Programm präsentiert sich auch dieses Jahr ausgesprochen vielseitig. Neben alten Bekannten wie Morcheeba, den Stereo MCs, Asian Dub Foundation oder Maceo Parker spielen an den vier Tagen auch Bands wie Dikanda (Polen), Jape (Irland), Speed Caravan (Algerien/Frankreich), Nina Stiller (Polen) und viele der besten tschechischen Bands.

Die Eintrittspreise sind im Vergleich zu anderen Festivals in Europa mit 1.160 Kronen (etwa 45 Euro) für das 4-Tages-Ticket noch sehr günstig . Das Festivalgelände befindet sich unweit des Stadtzentrums. So wird auch die lebendige Bar- und Nachtklub-Szene Ostravas in den kulturellen Austausch einbezogen. (red)

  • Artikelbild
    foto: festival
Share if you care.