OSZE-Resolution zum Zweiten Weltkrieg

3. Juli 2009, 15:34
71 Postings

Rolle Nazi-Deutschlands und der Sowjetunion beim Ausbruch des Krieges auf eine Stufe gestellt

Vilnius - Die Parlamentarische Versammlung der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit (OSZE) hat in einer Resolution die Rolle Nazi-Deutschlands und der Sowjetunion beim Ausbruch des Zweiten Weltkriegs auf eine Stufe gestellt. Außerdem forderte sie, den 23. August zum Tag des Gedenkens an die Opfer von Stalinismus und Nazismus auszurufen. An jenem Tag 1939 unterzeichneten Deutschland und die Sowjetunion einen Pakt, mit dem sie Osteuropa unter sich aufteilten.

Die Resolution wurde am Freitag trotz starken Widerstandes aus Russland verabschiedet. Moskau wirft vielen westlichen Staaten Geschichtsfälschung vor, außerdem würden die hohen Opfer, die der Kampf gegen Nazi-Deutschland die Sowjetunion kostete, nicht ausreichend gewürdigt. (APA/AP)

Share if you care.