Schinkenpizza statt Thunfischbelag

2. Juli 2009, 17:28
47 Postings

Das Essen in den Wiener Linien wird nicht verboten. Was halten die Fahrgäste von dieser Entscheidung?

foto: derstandard.at/aigner
Bild 1 von 7

Die Wiener Linien werden kein Ess-Verbot in den öffentlichen Verkehrsmitteln erlassen. Bei einer Umfrage unter den Jahreskartenbesitzern konnte die benötigte Mehrheit von über 80 Prozent nicht erreicht werden. Was halten die Fahrgäste von dieser Entscheidung?

Martina ist Studentin in Wien. Sie hält nichts von einem Ess-Verbot: „Das schränkt meine persönliche Freiheit ein". Sie fühlt sich auch nicht gestört, wenn andere Fahrgäste essen. „Es ist nur unangenehm wenn das Essen stinkt oder wenn man selbst Hunger hat. Wenn etwas verboten werden sollte, dann schon eher das Telefonieren. Das stört mich mehr", sagt sie.

Share if you care.