Frauen macht Budgets!

10. April 2003, 17:50
posten

Erstmals wurde das österreichische Budget unter die feministische Lupe genommen

Politisches Handeln trifft niemals alle Bürger/innen eines Staates in der gleichen Art sondern wirkt sich unterschiedlich auf die Einzelnen aus. Dort, wo sich dieses Handeln in Zahlen manifestiert, in der Verteilung von (Geld)Leistungen aus dem Staatsbudget, nimmt der Staat im Idealfall seine Aufgaben wahr: Ungleichheiten auszugleichen und allen Bürger/innen ein lebenswertes Leben zu ermöglichen.

In Zeiten von innerem und äußerem Druck ausgeglichen zu bilanzieren und daraus resultierenden Sparpaketen ist es noch wichtiger zu analysieren, wie sich staatliches Handeln auswirkt - wie sich vor allem auswirkt, dass die Regierung in Österreich versucht, die Verantwortung des Staates zurückzunehmen und der einzelnen Person aufzubürden (zum Beispiel durch Kürzungen im Sozialbereich).

Im Buch "Frauen macht Budgets" zeigen zahlreiche Sozial- und Wirtschaftswissenschafterinnen auf, dass der Staatshaushalt keineswegs "geschlechtergerecht" ist. Sie haben erstmals das österreichische Budget unter die feministische Lupe genommen und fragen nach unterschiedlichen Auswirkungen des Budgets auf Frauen und Männer, Entscheidungsmechanismen und mögliche Korrektive. Sie kommen zum Schluss, dass die gegenwärtige Budgetpolitik geschlechtsspezifische Ungleichheiten fortschreibt und "Gender Mainstreaming" in diesem Feld noch nicht mal ansatzweise begonnen hat.

Frauen sind dazu aufgerufen, diesen Politikbereich selbst in die Hand zu nehmen und zu verändern, von innen und außen. Das vorliegende Buch bietet dazu eine ausgezeichnete Grundlage. Budget und Budgeterstellung werden verständlich erläutert, volkswirtschaftliche Begriffe erklärt und internationale Beispiele angeführt. Als österreichische Beispiele werden die Förderung von Frauenorganisationen und die aktive Arbeitsmarktpolitik unter die Lupe genommen; abschließend Perspektiven angedacht und eröffnet. Entstanden ist eine unbedingte Grundlagen-Lektüre für alle Akteur/innen politischen Handelns, aber auch alle jene, die dieses Handeln aus geschlechtsspezifischer Sicht unter die Lupe nehmen wollen. Frauen macht Budgets!
Daniela Yeoh

Beigewum.
Frauen macht Budgets.
Staatsfinanzen aus Geschlechter-
perspektive.
Mandelbaum Verlag, Wien 2002.
160 S. / 13,90 EURO.
ISBN 3-85476-078-7

Links
BEIGEWUM
Verlag Mandelbaum

  • Artikelbild
Share if you care.