Österreicher haben hohe Meinung von Telearbeit

20. März 2003, 12:35
1 Posting

Vor allem als Chance für Mütter von Kindern gesehen

Die Österreicher haben nach wie vor eine hohe Meinung von Telearbeit. Vor allem wird sie als Chance für Mütter von Kindern gesehen, am Arbeitsmarkt teilzuhaben. Das ist das am Donnerstag veröffentlichte Ergebnis einer Umfrage des Linzer Meinungsforschungsinstitutes "SPECTRA".

"Eine gute Sache"

Von den mehr als 1.000 für die Umfrage repräsentativ für die Gesamtbevölkerung ausgewählten und im November 2002 interviewten Personen beurteilten 62 Prozent Telearbeit als eine "gute Sache". 26 Prozent entschieden sich für "Nein, keine gute Sache". Zwölf Prozent hatten zu der Frage keine Meinung. Im Jahr 1997 hatten die Befürworter einen Anteil von 66 Prozent, die Skeptiker einen von 24 Prozent und zehn Prozent äußerten sich dazu nicht.

Bei der jüngsten Befragung meinte ein Drittel, der Wirtschaft bringe die Heimarbeit am Computer Vorteile, sechs Prozent verneinten dies. 27 Prozent waren der neutralen Ansicht "weder noch". 34 Prozent konnten dazu nichts sagen.

Vor- und Nachteile

Für die Berufstätigen sahen 38 Prozent Vorteile, elf Prozent Nachteile. 21 Prozent waren der Meinung "weder noch" und 30 Prozent trauten sich kein Urteil zu. Vor allem Mütter mit kleineren Kindern könnten durch Telearbeit eine Beschäftigung finden, ohne sich vom Nachwuchs während des Tages trennen oder sie aus dem Haus geben zu müssen, argumentierten 74 Prozent der Befragten - fünf Prozentpunkte mehr als im Jahr 1997.

Trotz dieser positiven Einschätzung wurde bei der Umfrage auch deutlich, dass sich die Österreicher auch kritische Gedanken über die sozialen Aspekte machen. So wurden "Einsamkeit" und "geringere soziale Absicherung" als negative Seiten der Telearbeit öfter genannt als bei der Umfrage vor fünf Jahren.

Trotzdem: Der Anteil der "Tele-Worker" ist seit 1997 um rund die Hälfte gestiegen. Konkret sind es laut "SPECTRA" derzeit zwölf Prozent der Bevölkerung, die entweder selbst als Telearbeiter beschäftigt sind oder zumindest jemanden kennen, der auf diese Weise sein Geld verdient. Vor fünf Jahren lag dieser Anteil erst bei acht Prozent.(APA)

Link

SPECTRA

  • Artikelbild
    foto: photodisc
Share if you care.