Die Zukunft des Linux-Desktops

5. Juli 2009, 11:16
120 Postings

Vom Social Desktop bei KDE bis zu GNOME 3.0 und Umbauten am X-Server - Ein ausführlicher Blick auf kommende Neuerungen

Bild 1 von 11
screenshot: andreas proschofsky

Es ist ein Novum im Linux-Desktop-Universum: Seit Samstag finden erstmals die zentralen EntwicklerInnenkonferenzen der beiden großen Desktop-Projekte räumlich und zeitlich direkt nebeneinander statt. Rund 1.000 GNOME- und KDE-EntwicklerInnen versammeln sich in Gran Canaria zum "Desktop Summit", um eine Woche lang neue Pläne zu schmieden, unterschiedliche Ansätze auszutauschen und so manche Idee gleich in konkreten Code umzuwandeln.

Zukunft

Damit positioniert sich die Kombination aus den bisher getrennt abgehaltenen GUADEC- und Akademy-Konferenzen als der wohl wichtigste Event des Jahres für die Zukunft des Linux Desktops. In zahlreichen Vorträgen wird ein Vorgeschmack auf das gegeben, was in den nächsten Monaten und Jahren auf den Desktops der Linux-UserInnen landen soll.

Ausblick

Der perfekte Rahmen also, um wieder einmal einen ausführlichen Blick auf frische Konzepte und neue Technologien im Linux-Desktop-Umfeld zu werfen. Auf den folgenden Seiten sollen sowohl einige der Highlights aus der KDE und GNOME-Entwicklung als auch anderer für den Desktop relevanter Projekte wie dem Grafikserver X.org etwas näher beleuchtet werden.

weiter ›
Share if you care.