Die faszinierenden Hochspannungsfotos des R. Buelteman

1. Juli 2009, 11:10
43 Postings

Ein kompliziertes und gefährliches Verfahren soll Fotos liefern, welche die Farben der Natur in bisher nicht dagewesener Qualität abbilden

Wer Aufnahmen von Pflanzen langweilig findet, sollte einmal einen Blick auf die beeindruckenden Fotos von Robert Buelteman werfen. Der Fotograf hat basierend auf der Kirlianfotografie eine neue Technik entwickelt, die faszinierende Ergebnisse liefert. Laut Wired werden für diese spannungsgeladenen Aufnahmen absolute Dunkelheit und 80.000 Volt benötigt.

Skalpell, Metall, Silikon und Strom

Bis man die imposanten Aufnahmen erhält, muss man einen langwierigen Prozess durchlaufen (Wired hat eine nähere Beschreibung). Die mit einem Skalpell zerlegten Pflanzen werden in einer Vorrichtung aus Metal und flüssigem Silikon platziert, die unter Strom gesetzt wird und so die eindrucksvollen Effekte erzeugt. Das Verfahren ist kompliziert, gefährlich und benötigt pro Aufnahme mehrere Versuche. Buelteman meint, dass mit seinem Verfahren die Farben der Natur wesentlich realistischer wiedergegeben werden. Die besten Aufnahmen hat er in seinem neuen Buch "Signs of Life" veröffentlicht. (red)

  • Eukalyptus
    foto: buelteman.com

    Eukalyptus

Share if you care.