Skype: Neue Versionen für Windows und iPhone

1. Juli 2009, 10:29
9 Postings

VoIP für mobile Endgeräte aktualisiert - Test-Version für Blackberry soll noch in diesem Jahr erscheinen

Die EntwicklerInnen der VoIP-Software Skype haben neue Versionen ihrer Software für mobile Endgeräte veröffentlicht. AnwenderInnen können nun Skype 4.1 für Windows Mobile beziehungsweise Skype 1.1 für iPhone und iPod Touch herunterladen. Auch eine Blackberry-Variante ist bereits in Planung.

Screen Sharing

Als wesentlichste Neuerung in Skype 4.1 ist das so genannte "Screen Sharing" zu nennen, das es ermöglicht eine Aufnahme des isplays an andere AnwenderInnen zu senden beziehungsweise Teile davon. Allerdings kann nicht gleichtzeitig auch noch der Angerufene angezeigt werden. Dennoch bietet das Feature eine gute Möglichkeit als Webconferencing-Tool - auch wenn es noch einiger Verbesserungen bedarf. Zudem können in Skype 4.1 Suchanfragen über das Adressbuch hinaus getätigt werden - dieses Feature nutzt unter anderem Gmail, AOL, MSN, Yahoo, Microsoft Outlook und zahlreiche andere Programme.

Skype für das iPhone

Die EntwicklerInnen haben zudem auch Skype 1.1 für iPhone und iPod Touch bereit gestellt. In dieser Version finden sich unter anderem die Möglichkeiten Skype-Voicemails abzuhören und auch SMS zu senden beziehungsweise zu empfangen. Diese Features finden sich zwar in der Desktop-Version, wurden aber in der Vorgängerversion für die Apple-Geräte zunächst gestrichen.

Skype will Software für Blackberry anbieten

Der Internet-Telefoniedienst Skype will künftig auch Nutzern von Blackberrys eine passende Software für ihr Gerät anbieten. Eine Testversion werde voraussichtlich noch im Laufe dieses Jahres verfügbar sein, sagte der für den Mobilfunk zuständige Manager Dan Horner am Dienstagabend in München. Nähere Angaben machte er zunächst aber noch nicht. Damit erhöht Skype den Druck auf die Mobilfunkbetreiber, die einen Einbruch in ihr Kerngeschäft fürchten.

Weltweit nahezu kostenlos telefonieren

Mit Skype auf dem Handy können die Nutzer via Internet telefonieren. Wer eine Daten-Flatrate hat, kann damit weltweit nahezu kostenlos sprechen und die ansonsten hohen Auslandsgebühren der Mobilfunkanbieter umgehen. Die reagieren daher nervös auf die steigende Zahl von Skype-fähigen Handys wie dem iPhone von Apple oder der N-Serie von Nokia. Skype ist ein Tochterunternehmen des Online-Auktionshauses ebay und hatte Ende des ersten Quartals 2009 nach eigenen Angaben weltweit rund 443 Millionen Nutzer. Ende 2008 waren es noch 405 Millionen. Der Umsatz des Unternehmens war im vergangenen Jahr auf 551 Mio. Dollar gestiegen nach 382 Mio. Euro im Vorjahr.(red/APA)

Link

Skype

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Skype in der Version 1.1 nun auch für iPhone und iPod Touch verfügbar. Auch eine Blackbeery-Variante soll bald kommen.

Share if you care.