Zwei mutmaßliche ETA-Mitglieder gefasst

30. Juni 2009, 21:36
posten

Nach einem Autounfall festgenommen

Rennes - In Frankreich sind nach einem Autounfall ein Mann und eine Frau festgenommen worden, die offenbar der baskischen Untergrundorganisation ETA angehören. Der Mann sei nach dem Unfall im zentralfranzösischen Verwaltungsgebiet Mayenne in ein Krankenhaus eingeliefert worden und könne aufgrund seiner schweren Verletzungen nicht verhört werden, hieß es am Dienstag aus Ermittlerkreisen. Seine 20-jährige Begleiterin ist demnach in Haft.

Die beiden Verdächtigen waren den Angaben zufolge beide im Besitz von Schusswaffen. Die festgenommene Frau habe gegenüber der Polizei die ETA-Mitgliedschaft der beiden zugegeben, hieß es. Augenzeugen zufolge verloren die beiden Verdächtigen in der Früh an einer Kreuzung die Kontrolle über ihren Wagen. Das Auto rammte demnach einen Telefonmasten.

Die ETA kämpft seit vier Jahrzehnten gewaltsam für die Unabhängigkeit des Baskenlandes im Norden von Spanien und im Süden Frankreichs. Dabei starben bisher mehr als 820 Menschen. In Frankreich, das die ETA traditionell als Rückzugsgebiet und Basis für ihre Aktionen in Spanien nutzt, wurden in den vergangenen Monaten zahlreiche Mitglieder der Untergrundorganisation gefasst. (APA/AFP)

Share if you care.