Simunic verlässt Hertha Richtung Hoffenheim

30. Juni 2009, 18:57
6 Postings

Differenzen mit Coach Favre Grund für Abwanderung des Kroaten - Forderung von 1899-Trainer Rang­nick nach Verstärkungen erfüllt

Berlin - Der Kroate Josip Simunic wechselt von Hertha BSC zu 1899 Hoffenheim. Der 31-jährige Abwehrspieler unterzeichnete bei den Hoffenheimern einen Dreijahresvertrag. Nach Differenzen mit Hertha-Trainer Lucien Favre machte Simunic von einer Ausstiegsklausel in seinem Vertrag Gebrauch, wonach er die Berliner für eine Ablöse von sieben Millionen Euro vorzeitig verlassen kann.

"Ich sehe in Hoffenheim einen jungen, modernen Klub mit großen Ambitionen und ich freue mich sehr, meine Erfahrung an diese junge Mannschaft mit viel Potenzial weitergeben zu können", erklärte Simunic, der neue Teamkollege der beiden Österreicher Andreas Ibertsberger und Ramazan Özcan. Der 70-fache kroatische Teamspieler war in der vergangenen Saison zum zweiten Mal in seiner Karriere zum besten Innenverteidiger der Bundesliga gewählt worden.

Simunic ist in diesem Sommer die teuerste Neuerwerbung der Hoffenheimer, die zuvor bereits mehr als neun Millionen Euro in die Mittelfeldspieler Franco Zuculini (Racing Club Avellaneda/4,6 Millionen) und Maicosuel (Botafogo Rio de Janeiro/4,5 Millionen) investiert hatten. Damit hat der Verein, wie von Trainer Ralf Rangnick gefordert, weit mehr als die von Mäzen Dietmar Hopp zunächst in Aussicht gestellten zehn Millionen Euro ausgegeben. Weitere Neuzugänge beim letztjährigen Aufsteiger sind Prince Tagoe (Al-Ittifaq Dammam), Christian Eichner (Karlsruher SC) sowie der 18-jährige Albert Alex (1. FC Köln). (APA/dpa)

Share if you care.