Mindestens 26 Tote

30. Juni 2009, 17:17
posten

Autobombe auf Markt in Kirkuk explodiert - Attentat während des Rüchzugs der US-Truppen - 56 Verletzte

Bagdad - Wie aus dem Innenministerium in Bagdad verlautete, explodierte ein mit Sprengstoff präpariertes Auto auf einem Markt in Kirkuk. Die Explosion erschütterte um 18.00 Uhr Ortszeit das zentrale Stadtviertel Shurga und richtete großen Schaden an, wie ein AFP-Reporter berichtete. Bei dem Anschlag seien mindestens 26 Menschen getötet und 56 weitere verletzt worden, teilte die irakische Polizei mit.

Der Anschlag überschattet den Abzug der US-Streitkräfte aus irakischen Städten und die Übergabe der Verantwortung an irakische Sicherheitskräfte. Gut sechs Jahre nach ihrem Einmarsch im Irak zogen sich die US-Streitkräfte am Dienstag vollständig aus den Städten und Dörfern des Landes zurück. Künftig sollen rund 500.000 irakische Polizisten und 250.000 irakische Soldaten weitgehend die Verantwortung für die Sicherheit im Lande tragen.

Viele der insgesamt 157 Stellungen, welche die US-Streitkräfte nun vollständig geräumt haben, waren bereits vor dem Stichtag übergeben worden. Einige US-Soldaten sollen jedoch vorerst noch in den Städten bleiben, um ihre irakischen Kollegen auszubilden. Die restlichen der noch rund 131.000 US-Soldaten im Irak sind nun auf einigen wenigen Hauptstützpunkten stationiert. Bis Ende 2011 sollen alle US-Soldaten das Land verlassen. (APA/AFP/dp)

Share if you care.