IT-Spezialisten nicht von Bäumen holen

1. Juli 2009, 17:16
22 Postings

Microsoft und das AMS bieten arbeitssuchenden Jugendlichen die Möglichkeit einer Grund-IT-Fachausbildung - Unternehmen haben Gelegenheit potenzielle Mitarbeiter kennen zu lernen

Unter dem Motto "IT-Spezialisten wachsen nicht auf Bäumen" hat Microsoft gemeinsam mit dem AMS ein Projekt gestartet. Im Rahmen des Karrierecampus werden Jugendliche mit Matura oder abgeschlossener Lehre in Bereichen ausgebildet, in denen bei Partnern und Kunden von Microsoft hoher Bedarf an Mitarbeitern besteht. Rund 20 arbeitssuchende Jugendliche bis 25 Jahre durchlaufen derzeit eine 28-tägige Intensiv-Ausbildung, die von Microsoft und dem AMS finanziert wird. "Die Jugendlichen bekommen auf diesem Weg Grundskills und können danach für erste Junior Projekte eingesetzt werden", erklärt Katja Piwerka von Microsoft. Nach umfangreichen Informations-Workshops und einem Assessment Center haben sie die Chance bekommen, das Pilotprojekt zu absolvieren.

Potenzielle Mitarbeiter kennenlernen

Beim Microsoft Karrierecampus Recruitment Day am 8. Juli haben Unternehmen nun Gelegenheit diese Jugendlichen kennen zu lernen und sie für ihr Unternehmen zu gewinnen. "Wir sind zuversichtlich, dass alle Jugendlichen auch einen Job bekommen", blickt Piwerka positiv auf den 8. Juli. Für Unternehmen ist die Teilnahme an der Veranstaltung kostenlos. Der Vorteil für die interessierten Firmen, so Piwerka: "Sie müssen die Grundausbildung der Jugendlichen nicht finanzieren und haben die Gelegenheit Facharbeiter-Positionen nachzubesetzen, wo häufig trotz der wirtschaftlichen Flaute ein Mangel besteht."

Probleme bei der Nachbesetzung

Laut einer Metis-Studie, die Microsoft 2008 beauftragt hat, werden in den nächsten drei Jahren in Österreich 3.800 IT-Positionen nicht mehr besetzt werden können. Eines der Hauptprobleme im heimischen Fachkräftemangel ist laut den Ergebnissen der Studie die nicht passende Qualifikation der IT-Fachkräfte: mehr als 90 Prozent der offenen Positionen werden durch eine mangelnde Übereinstimmung der gesuchten Qualifikationsprofile mit den Profilen der Stellenbewerber hervorgerufen. Besonders häufig genannt werden dabei die Profile Software Entwickler, Projektmanager und IT-Consultant. Dem will Microsoft entgegen wirken: Die Jugendlichen lernen IT-Development Web und IT-Consulting Share Point.

Chance für Jugendliche

Die enge Verschränkung von Ausbildung und Wirtschaft sieht die AMS Wien-Vize-Chefin Inge Friehs als optimale Voraussetzung für einen Weg ins Berufsleben: "Gerade Jugendliche, die vom wirtschaftlichen Abschwung stark betroffen sind, erhalten hier die Chance, in einer zukunftsträchtigen Branche Fuß zu fassen." Microsoft selbst sieht die Vorteile der Kooperation so: "Wir machen den Großteil des Umsatzes über unsere Parnter. Wollen wir wachsen, geht das nur wenn die Partner wachsen und junge Menschen als Mitarbeiter nachkommen", erklärt Piwerka. (mat, derStandard.at, 1.7.2009)

Siehe

Was macht ein/e Web DeveloperIn (.NET) ?

Was macht ein/e SharePoint Consultant ?

Termin

Mittwoch, 8. Juli 2009; 09:00 - 15.30 Uhr

Ort: Microsoft Österreich GmbH, Am Euro Platz 3, 1120 Wien

Teilnahme für Unternehmen

Anmeldung Online

Für Fragen zur Anmeldung: Email an austria@microsoft.com oder telefonisch an 08000 123 345.

Konditionen: Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Für bestehende KARRIERECAMPUS Partner fällt keine Gebühr bei der Rekrutierung der Jugendlichen an, für nicht KARRIERECAMPUS Partner fällt bei Anstellung einmalig die Mitgliedsgebühr an. Infos dazu finden Sie hier.

Bei Fragen zu der Veranstaltung: Katja Piwerka Email: katja.piwerka@microsoft.com

Links

Weitere Informationen zum Karrierecampus Recruitment Day

Executive Summary der Metis-Studie 

  • Jugendliche bekommen durch das Projekt Gelegenheit in einen IT-Beruf einzusteigen
    foto: sujet microsoft austria

    Jugendliche bekommen durch das Projekt Gelegenheit in einen IT-Beruf einzusteigen

Share if you care.