Bärenmarktrallye: Ende in Sicht

30. Juni 2009, 15:49
1 Posting

Die Tiefststände der vergangenen Monate sollten laut Allianz-Österreich-Experten nicht mehr unterschritten werden

Wien - Wenn es nach der Einschätzung der Allianz-Österreich-Experten geht, neigt sich die aktuelle Bärenmarktrallye an den Börsen langsam dem Ende zu. Auch die Tiefststände der vergangenen Monate sollten nicht mehr unterschritten werden. Das Stimmungstief zu Jahresbeginn sei einem "mittelfristig vorsichtigen Optimismus gewichen", sagte der Vorstand der Allianz-Investmentbank, Martin Bruckner, am Dienstag in einer Aussendung anlässlich des Ausblicks zum dritten Quartal 2009.

Obwohl sich die Weltwirtschaft nach wie vor in einer tiefen Rezession befindet, könne ein Aufwärtstrend festgestellt werden. So deute etwa der US-Einkaufsmanagerindex auf eine Erholung hin und auch Europa befinde sich auf dem Weg der Stabilisierung. Allerdings müssen die Europäer laut Allianz-Experte noch etwas länger als die USA auf die Erholung warten. Für 2010 erwarten die Experten ein weltweites Wachstum von 2,4 Prozent. Asien und die Emerging Markets seien dabei "deutlich positiv".

Die aktuelle Situation an den Börsen wird als "günstiger Einstiegszeitpunkt" für die Anleger beurteilt. Auf der Aktienseite wird empfohlen Europa "neutral" zu halten, ebenso die Emerging Markets. Langfristig bieten diese Länder und vor allem Asien "das größte Wachstumspotenzial". Bei den Anleihen wird geraten, Europa über- und die USA unterzugewichten. (APA)

Share if you care.