Gefährliches Uran per Flugzeug nach Russland

30. Juni 2009, 12:16
12 Postings

Gesamtmenge hätte zum Bau von zwei Atombomben gereicht

Bukarest - Russland hat sein gesamtes an Rumänien geliefertes hochangereichertes Uran zurückgenommen. Per Flugzeug sei die letzte Charge von insgesamt 53,7 Kilogramm in der Nacht zum Montag zur Endlagerung bei Chelyabinsk und Dimitrovgrad geflogen worden, berichtete die rumänische Nachrichtenagentur Mediafax unter Berufung auf die US-Atomsicherheitsbehörde NNSA am Dienstag. Die Gesamtmenge hätte zum Bau von zwei Atombomben gereicht, hieß es.

Von 1957 an hatte die damalige Sowjetunion hoch angereichertes Uran für rumänische Forschungsreaktoren in Magurele bei Bukarest sowie im südrumänischen Pitesti geliefert. Mit dem erfolgreichen Transport des rumänischen Materials per Flugzeug eröffneten sich neue Möglichkeiten, um den Bombenstoff schnell in sein Ursprungsland zurückzutransportieren, erklärte die NNSA.

Mit der Rücknahme sei Rumänien das 14. Land, aus dem die Bestände hoch angereichertes Urans völlig beseitigt worden seien, hieß es in der Mitteilung der NNSA. Hochangereichertes Uran russischer Herkunft wurde nach Angaben der US-Behörde vollständig schon aus mehreren früheren Teilen der Sowjetunion und Mitgliedstaaten des damaligen Ostblocks vollständig zurückgeholt, darunter aus Ungarn, Bulgarien, Tschechien, Litauen, Usbekistan und Kasachstan. (APA/dpa)

 

Share if you care.