Jüdische Lebenswelten: Soma Morgenstern im Porträt

26. Juni 2009, 14:18
posten

Soma Morgenstern (1890-1976) ist der tolle Buchtitel Der Tod ist ein Flop zu verdanken. Der Schriftsteller floh am Tag des Anschlusses aus Österreich; über Paris gelangte er nach New York, wo er viele Jahre im Hotelzimmer lebte. Ein Porträt des Autors gestaltet Christoph W. Bauer. (pen; DER STANDARD/Printausgabe, 30.6.2009)

Share if you care.