kreuz und quer

29. Juni 2009, 17:34
posten

22.30 bis 23.55 | ORF 2 | THEMENABEND

Zwei Filme porträtieren Europäer, die zum Buddhismus konvertierten und in diesem die Erleuchtung suchen. Buddha bevorzugt! - Porträt einer österreichischen Nonne stellt Sabine Arzt-Januschke vor: Die heute 39-Jährige entschied vor 13 Jahren, sich den Lehren des tibetischen Buddhismus zu widmen. Mittlerweile lebt sie abwechselnd in einem nordindischen Kloster und in Österreich, wo sie vorhat, ein buddhistisches Frauenkloster zu errichten. Sieben Jahre Shaolin besucht Christoph S., genannt Shan Li. Der Leipziger lebt seit sieben Jahren als einziger Nicht-Chinese im berühmten Shaolin-Kloster der chinesischen Provinz Henan. Der Film begleitet Shan Li durch den strengen Klosteralltag, zeigt ihn beim Kampf- und Meditations_training und lässt ihn über sein Leben, Buddhismus und den Mythos Shaolin zu Wort kommen.

Share if you care.